Wer hat "Gegen das Trockene im Inneren" am besten umgesetzt?

Umfrage endete am Mo 18 Mär, 2013 01:08

1 Losgelöst
4
31%
2 Danach
4
31%
3 ohne Titel
2
15%
4 Oldtimer
1
8%
5 wiedersehend
2
15%
 
Abstimmungen insgesamt : 13

Gegen das Trockene im Inneren

Beitragvon rivus » Mo 04 Mär, 2013 01:08


THEMA:

Gegen das Trockene im Inneren

(Endlich mal außer Kontrolle. Gegen das Verstrohen unseres Inneren. Gegen den Wahnsinn der Norm.)



1.Beitrag:

LOSGELÖST von sandkorn


Reich bin ich,
ich mit Gedanken,
Gedanken in Bildern,
Bildern in Emotionen,
Emotionen nicht losgelassen,
losgelassen,
ungezügelt,
nie mehr zu zähmen.



2.Beitrag:

Danach von kokoschanell



Kein Draußen gab es mehr - zu eng das Drinnen.


Die Luft war in den Tagen dünn geworden


und balancierte auf den Bücherborden.


In feuchten Ecken netzten Sehnsuchts-Spinnen.




Kristall versprenkelte des Rotweins Tiefe,


in der die Abendsonne Funken schlug


in Schwelendem, das ihm Erinnrung trug,


grad so, als ob ein Großes, Fremdes schliefe.




Das Jahr zerrann in bittersüßen Fäden.


Was bleibt vom Feuer einer einz’gen Nacht,


die voller Leichtsinn schweben, trunken macht?


Und wieder schloss er alte Fensterläden



3.Beitrag: von der_senator

Unvorhersehbare Merkmale überlaufenden Entzückens
nahmen in uns Platz

und platzten in der Zeit die uns genommen war
um uns herum
Ge-schosse hochgradiger Liebe

warum kamen noch weite Merkmale hinzu?
sich anfassen usw.

und dann
In Fernländern leiteten wir Seelen und vermittleten Kenntnisse
Die wir zur Hälfte kannten
und dann
wuchsen auch noch wundervolle Wellen
in einem Ozean aus Wasser


4.Beitrag:
.
Oldtimer von kokoschanell



Von herbst bis winter

war es

garagen still gelegt

das edle cabrio von

weiß nicht mehr von

wann

geschniegelt wieder aufgemotzt

wird ihm das faltdach

rückgeschlagen

von einem der schon selbst

in jahre kam

der motor stottert

will nicht mehr so recht

von gestern

tönt mir noch

dein spruch im ohr:

der frühling kommt.
.
.
5.Beitrag:
.
wiedersehend von vorspieler

emporragende Hände nahmen das was sie gaben
stets schwarz
gekünstelte Wege gehend
harte Tritte ebenso schwarzer Figuren
sehnsüchtig folgend Blicke
folgende Sehnsucht

Schmerzen nadelfein
durchbohrend das kleine Männlein
verlustig Sein an bösartige Äuglein
sie meinen mich
hörte ich hinter der Wand, Mein
sehen sie mich
rückwärts stolpernd

ich bitte euch
lasst mir dies wenig
spart erneut geronnenes Blut
es wird richten
die Gesichter der Liebenden
das Gesicht derer die ich lieben wollte

ihr werdet nie vergessen
wie schwellend rot sie waren
im Schein der Klingen
spürt wie es Euer wird
Zuletzt geändert von rivus am Mo 18 Mär, 2013 18:30, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Gegen das Trockene im Inneren

Beitragvon Garfield » So 10 Mär, 2013 00:39


Hey Leute, was ist los? Abstimmen! Hopp, hopp!
Kurz, er bewies eine Geduld, vor der die hölzern-gleichmütige Geduld des Deutschen, die ja auf dessen langsamer, träger Blutzirkulation beruht, einfach gar nichts ist.
Gogol - Die Toten Seelen
Benutzeravatar
Garfield
Graf Lied
Urgestein
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 25 Sep, 2010 18:09
Wohnort: Berlin
Eigene Werke
 

Re: Gegen das Trockene im Inneren

Beitragvon rivus » Mo 18 Mär, 2013 18:44


Also einen herzlichen Dank für alle Teilnehmer, die den Mut hatten und ihr Versprechen eingelöst haben, einen Wettkampftext zum Abstimmen einzustellen. Jeder Beitrag spricht für sich und drückt eine sehr persönliche Wahrnehmung aus. Mit dem Blickwinkel des Individuellen gelesen, sind alle Texte sehr prägnant und gewinnen aus Sicht des Wettbewerbsstarters dadurch ihren Reiz. Also ich habe alle Texte gern gelesen und habe mich trotzdem für die ersten beiden Beiträge entschieden.

Herzlichen Glückwunsch also für sandkorn's LOSGELÖST und kokoschanell's Danach! Beide Texte haben die meisten Stimmen bekommen.

lifoianischer gruß
vom rivus
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Gegen das Trockene im Inneren

Beitragvon struktur-los » Mo 18 Mär, 2013 23:45


Ich gratuliere Euch beiden ebenfalls! :) Schöne Gedichte, die ihr da verfasst habt.

Senator - wäre nie darauf gekommen, dass dieses, also dein Gedicht, von dir ist. Bild

Alle Werke tragen eine besondere Note - ich hab' sie gern gelesen. Stellt sie doch mal zum Kommentieren ins Forum. :)

Freue mich schon auf den nächsten Wettbewerb - dann schaffe ich' s ja hoffentlich auch mal wieder, rechtzeitig fertig zu werden. :o

Liebe Grüße
strukti
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 580
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 15:48
Eigene Werke
 

Re: Gegen das Trockene im Inneren

Beitragvon vorspieler » Di 19 Mär, 2013 14:53


Glückwunsch und vielen Dank :-)
___________________________________________-_____________________________________________
Benutzeravatar
vorspieler
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 129
{ IMAGES }: 0
Registriert: Mo 04 Jul, 2011 13:12
Wohnort: Erde
Eigene Werke
 

Re: Gegen das Trockene im Inneren

Beitragvon Gast » Di 19 Mär, 2013 22:49


Ich habe für die ersten beiden texte gestimmt. Der oldtimer text war m.E. nicht so viel wert . Meiner geht so. Vorspielers ausarbeitung scheint mir da um einiges wertvoller. Die ersten beiden Texte sind die klaren Gewinner.

An strukturlos
wie meinst du das? Ich trage vielleicht durch mein Jura Studium bereits erste psychische Deformationen davon. Irgendwas ist anders das stimmt ich weiss nur nicht was.
Zuletzt geändert von Gast am Di 19 Mär, 2013 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 
Eigene Werke
 

Re: Gegen das Trockene im Inneren

Beitragvon struktur-los » Mi 20 Mär, 2013 11:36


Hi Senator,

das ist ganz simpel - zumeist lese ich die von dir eingestellte Prosa, die du nun mal am häufigsten mit uns teilst. Und deine lyrischen Werke kann ich mit diesem Gedicht nicht vergleichen – was ich super spannend finde. Mir mundet dein Gedicht – hab‘ s nominiert.

und dann wuchsen auch noch wundervolle Wellen
in einem Ozean aus Wasser

… diese Zeilen klingen so super weich und voller Gefühl ---- aber, warum "Wasser"? – da hätte ich etwas anderes erwartet. Warum? - na ja, weil es eben das Übliche, das Naheliegendste ist – > "Wellen": da fiele mir einiges zu ein. Aber dies gehört doch eher in einen Kommentar, den ich hier, im Wettbewerbsforum, nicht weiter ausbauen möchte.

Liebe Grüße
strukti
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 580
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 15:48
Eigene Werke
 

Re: Gegen das Trockene im Inneren

Beitragvon kokoschanell » Do 21 Mär, 2013 01:02


Ich bedanke mich für die Stimmen und gratuliere auch sandkorn.
LG von Koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: Gegen das Trockene im Inneren

Beitragvon sandkorn » Sa 30 Mär, 2013 19:06


Liebe Lifoianer,
entschuldigt bitte, dass ich mich erst jetzt zu Wort melde, aber es ging nicht eher...

Hiermit möchte ich mich ganz herzlich für eure Stimmen, die zum Ergebnis geführt haben, bedanken. Habe mich sehr gefreut darüber.. :) :) Möchte natürlich gleichzeitig auch KOKO gratulieren.. :flasche: , aber auch die restlichen Teilnehmer ansprechen. Alle Beiträge stehen und sprechen für sich. Es gab wirklich keinen Beitrag, der mich nicht angesprochen und mich nicht zum Nachdenken angeregt hat. Es ist immer spannend zu sehen, wie ein und dasselbe Thema individuell umgesetzt wird und eine sehr bunte Mischung entsteht, was das Ganze ja erst interessant macht. Also, danke euch allen, vor allem aber dir, Rivus, dass du das Ganze erst möglich gemacht hast.. 8)

Liebe Grüße von
sandkorn
sandkorn
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 01 Nov, 2012 21:30
Eigene Werke
 

Zurück zu Interne Wettbewerbe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php