Vogel in den Händen

Beitragvon struktur-los » Mi 23 Jan, 2013 09:51


Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 580
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 15:48
Eigene Werke
 

Re: Vogel in den Händen

Beitragvon struktur-los » Mi 23 Jan, 2013 09:53


Vertraut und doch fremd.
Wer ist die Hand, die trägt?
Wer wird getragen?
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 580
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 15:48
Eigene Werke
 

Re: Vogel in den Händen

Beitragvon struktur-los » Mi 23 Jan, 2013 09:55


*

An manchen Tagen
sind wir uns nah
näher noch als das Wort
in unsren Händen
wie - ein Vogel – zahm für den Augenblick
fühlen uns geborgen; geben Zuversicht
und sind doch nur in Freiheit ganz
- zerbrechlich -

*
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 580
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 15:48
Eigene Werke
 

Re: Vogel in den Händen

Beitragvon Anfang2013 » Mi 23 Jan, 2013 11:32


Hallo

Sicher trägt, und schützt die Hand den kleinen Vogel.
Aber trägt er nicht auch unser Herz in ein Meer von Freude, und Zufriedenheit. In dieser Sekunde vertraut er dieser Hand, ihrem Besitzer, oder Besitzerin.

Auf jeden Fall hat er, oder sie einen Freund gewonnen

LG
Anfang2013
Neu
Neu
 
Beiträge: 18
Registriert: So 20 Jan, 2013 06:17
Eigene Werke
 

Re: Vogel in den Händen

Beitragvon rivus » Do 31 Jan, 2013 09:54


das kostbarste ist die geborgenheit. das behutsame
aufgehobensein in zwei händen, das nestflüchter und nesthocker
in gleichem maße eine behausung gibt, den auch flügge benötigen,
um begegnungen, seien sie flüchtig oder von dauer
in einem beschützenden und lebendigen pulsieren aufzunehmen
um für uns das einzigartig zweisame zu ermöglichen,
bevor es fortgerissen wird.
Zuletzt geändert von rivus am Do 31 Jan, 2013 10:13, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2898
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Vogel in den Händen

Beitragvon rivus » Do 31 Jan, 2013 10:32


und hier findest du auch die seele der dinge
eine seele der schöpfung ohne vor oder nach einer zeit
die das zerbrechliche unumgänglich hält
wie ein stillleben, ein umgängliches
was eines unserer wichtigsten geheimnisse birgt
Zuletzt geändert von rivus am Do 31 Jan, 2013 10:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2898
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Vogel in den Händen

Beitragvon struktur-los » Sa 02 Feb, 2013 13:15


Hi Anfang2013..
aber trägt er nicht auch unser Herz in ein Meer von Freude, und Zufriedenheit. In dieser Sekunde vertraut er dieser Hand, ihrem Besitzer, oder Besitzerin.
... ja, so ist es.

Hi Rivus .. eine schöne Wortwahl hast du da getroffen für so warme und herzliche Gedanken - Geborgenheit - ja, genau - diese spiegelt sich in ihnen und diesem Bild wider.

LG strukti
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 580
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 15:48
Eigene Werke
 

Re: Vogel in den Händen

Beitragvon kokoschanell » Sa 02 Feb, 2013 13:49


neugier und vertrauen sind die basis für dieses schöne bild und diedazu passenden gedichte, liebe strukti.
wunderschön.
lg von koko

(sind die anderen nbeiträge und das bild von rivus fort? Seh nur seite 1...)
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: Vogel in den Händen

Beitragvon struktur-los » So 03 Feb, 2013 11:11


Danke dir, liebe Koko. :) Die anderen Beiträge findest du unter dem Bild: "In der Mitte der Nacht".

Liebe Grüße
strukti
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 580
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 15:48
Eigene Werke
 

Zurück zu Bilder finden Worte - Worte finden Bilder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php