Seite 1 von 3

Re: Der LiFo-Twitter

BeitragVerfasst: Mo 06 Apr, 2009 17:35
von Katha
ich quäle mich mit MO-theorien, thermodynamik und ein wenig stochastik. manchmal wünschte ich, ich könnte mich mit weniger wissen zufrieden geben. -_-

Re: Der LiFo-Twitter

BeitragVerfasst: Mo 06 Apr, 2009 21:27
von Hefe

Re: Der LiFo-Twitter

BeitragVerfasst: Di 07 Apr, 2009 08:52
von MORDS TUSSI
twittergewittwertwittergewittwertwittergewittwertwittergewittwertwittergewittwertwittergewittwertwittergewittwertwittergewittwer

Re: Der LiFo-Twitter

BeitragVerfasst: Do 09 Apr, 2009 13:31
von Katha
seit wann kürzt du so viele wörter ab, mo?

Re: Der LiFo-Twitter

BeitragVerfasst: Di 14 Apr, 2009 08:26
von Katha
es gibt keinen.

Re: Der LiFo-Twitter

BeitragVerfasst: Mo 13 Jul, 2009 12:42
von M.C.Bertram
Die 140 Zeichen twitterfähigen Kurzgedichte sind als Kunstform längst etabliert.
Nach den letzten Kommentaren wird niemand mehr wagen, diesem Forum damit zu kommen.
Falls jemand sich dafür interressiert: http://twitter-lyrik.de/

Re: Der LiFo-Twitter

BeitragVerfasst: Do 20 Aug, 2009 13:48
von Drehrassel
dritter tag in bray, irland. kurzer - unterbrochener - anstieg des BRAY HEAD, der hoechsten erhebung direkt by the seaside. dabei geschichten ueber versteckte schmuggler-buchten, reflexionen ueber seamus heaney und kurzer, sich gegenseitig musternder blickkontakt mit sinead o' connor im voruebergehen. / abends dann, was sonst? pub. - der alleinunterhalter bringt ein standard-repertoire, verfuegt aber ueber eine angenehm gebrochen heulende stimme: hallelujah von leonard cohen z.b. oder auch einiges von waits. - ich habe recht bald 1-2 pints too much und sprenge den abend, indem ich mich lautstark darueber beschwere, dass die huebsche bedienung waehrend meiner abwesendheit (rueckzug an einen der tische draussen, um etwas in mich zu kehren, einfach allein zu sein) mein aussehen - vornehmlich die haare - thematisieren muss. - i'm not that kind of guy to... und schon gar nicht, wenn es nun alle erwarten... nee. - etwas depressed die nacht noch ueber aufm futon gelegen und anne sexton meinem ewigen hugo friedrich vorgezogen. - naja.

Re: Der LiFo-Twitter

BeitragVerfasst: Mo 24 Aug, 2009 23:17
von Pegamund
oh verdammt, ich hatte auch mal ne seamusphase, obwohl nie in irland.
(die bedienung: das war ich. nicht gemerkt? na, egal.)
jez schnell schlafen. zeit knapp. as usual. fuck.
(sehnsucht nach einem menschen. ja. ja.!)

Re: Der LiFo-Twitter

BeitragVerfasst: Mi 26 Aug, 2009 00:18
von Drehrassel
... und nachdem mich shaye mich "heim brachte", träumte ich von schwammigen rot-braunen losern, bis die kleine vom fish'n'chips - direkt neben der "annexe" (nicht ohne grund) - zu lächeln begann, als habe sie es eben erst gelernt... und wie ich schunkeln musste... : wir waren immer zusammen, hieß es, und so kams mir auch vor - und dann wieder nicht. also raus at "rich view" & my sisters friends to be hers too as (mine). - augen machen augen glauben, sie trauten sich, augenblicke sein zu lassen wie wunderschöne wirklichkeiten, ohne dass die welt dabei wollen müsste oder könnte... DANN! three pints later... saskia propably asked HIM to take place her, only to... naja - we all knew - and wolfgang gave a f***ing damn. ich liebe dich, verkniff ich mir, obwohl sie es sich längst dachte. mehr gab es leider eh nicht zu denken. und der abend war, als müsste er morgen enden - oder so... naja...

Re: Der LiFo-Twitter

BeitragVerfasst: Mi 26 Aug, 2009 12:47
von Pegamund
1 ganzen verdammten vormittag lang zugehört: inputinputinput + sortieren die problemzonen anderer leute abtasten professionelles scannen + screenen + polieren + einordnen hochgezüchteter verwerfungen westeuropäischer endzeitmenschen. neinhaltstimmtnicht: das ist zu einfach gesehen das sage ich nur, um mich zu schützen. - jetzt hier back in myhomeismycastle + froh allein zu sein: dieser bildschirm will nichts von mir + das ist gut so. wenn man sich frei schreiben könnte. freifreifrei yeeeeaaaah -

Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php