Für alles, was nicht mit Literatur zu tun hat und auch in kein anderes Forum passt.

Kritik-des-Monats-August-Diskussion

Beitragvon Aichi » Di 29 Sep, 2009 12:35


[quote="Neruda":1yvasdzn]glückwunsch ihr beiden.

naja an denen kann man sich so schön auslassen vi ;) [/quote]

*ahahaha*
Wirklich ... selten so gelacht Neruda.
Vielen Dank. :]

Beste Grüße

Aichi
[mittig:1cblroer].
.
.
.

Sich zu unterscheiden und nach der Kehrseite zu fragen
[es] ist die einzige Rettung ...

_________________________________________________

?????, ????
- Dir en grey -

.
.
[/mittig:1cblroer]
Aichi
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 162
Registriert: So 15 Feb, 2009 02:14
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon Neruda » Di 29 Sep, 2009 12:47


Das war kein Scherz. Aber gern geschehen.

MfG, Kim
"...and the poets are just kids who didn't make it." -Fall Out Boy-
Benutzeravatar
Neruda
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 11 Sep, 2008 17:37
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon Aichi » Di 29 Sep, 2009 12:51


[quote="Neruda":935izrmk]Das war kein Scherz. Aber gern geschehen.

MfG, Kim[/quote]

Ja, schon klar, ne? :rolleyes:
Und sonst habt ihr keine Probleme, oder wie?

Naja ...

Aichi
[mittig:1cblroer].
.
.
.

Sich zu unterscheiden und nach der Kehrseite zu fragen
[es] ist die einzige Rettung ...

_________________________________________________

?????, ????
- Dir en grey -

.
.
[/mittig:1cblroer]
Aichi
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 162
Registriert: So 15 Feb, 2009 02:14
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon Neruda » Di 29 Sep, 2009 12:53


Doch ne Menge. Aber kein ähnlcih großes.

Liebste Grüße ;)
"...and the poets are just kids who didn't make it." -Fall Out Boy-
Benutzeravatar
Neruda
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 11 Sep, 2008 17:37
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon Aichi » Di 29 Sep, 2009 13:02


[quote="Neruda":3p77wfnx]Doch ne Menge. Aber kein ähnlcih großes.

Liebste Grüße ;) [/quote]

Ach ja?
Ich bin also ein großes Problem für dich.
Oder wie soll ich das verstehen?

@ Mo:

Ja, das sehe ich genauso.
Aber so ein Kommentar, wie der von Naruda,
hätte doch jetzt nicht sein müssen, oder?

Kann man nicht auch normal miteinander reden?
Ich verstehe ja Spaß, aber bei sowas hört es dann auch mal auf,
weißt du?

Aichi
[mittig:1cblroer].
.
.
.

Sich zu unterscheiden und nach der Kehrseite zu fragen
[es] ist die einzige Rettung ...

_________________________________________________

?????, ????
- Dir en grey -

.
.
[/mittig:1cblroer]
Aichi
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 162
Registriert: So 15 Feb, 2009 02:14
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon Neruda » Di 29 Sep, 2009 13:08


Ja, ein schrekclich großes, ich lebe auch ausschließlich im Internet.

Wenn du das schon als so sehr unter der Gürtellinie betrachtest, dass der Spaß aufhört, dann bist du hier eindeutig falsch. Aber das ist ja nur meine Meinung ;) Wenn du dich wohl fühlst bleib gerne.

Übrigens, ich weiß ja ncith ob's dir aufgefallen ist, aber ich habe weder dich beleidigt noch diene T&exte. Ist doch schön, dass sie sovielMöglichkeit zur Textarbeit bieten oder nciht? Und du solltest die toleln Kommentare die du bekommst lieber mal mehr zu schätzen wissen.
"...and the poets are just kids who didn't make it." -Fall Out Boy-
Benutzeravatar
Neruda
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 11 Sep, 2008 17:37
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon exmaex » Di 29 Sep, 2009 13:11


ich würde vorschlagen ihr tragt eure meinungsverschiedenheit im offtopic-bereich oder per PN weiter aus. hier ist nicht der richtige ort dafür - dinkelmod exmaex

edit: obsolet. diskussion wurde abgetrennt
irgendwie
exmaex
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1603
Registriert: Sa 25 Sep, 2010 18:34
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon Aichi » Di 29 Sep, 2009 13:12


Naja, unter der Gürtellinie ist für mich eigentlich
auch etwas anderes. Hier scheint es ja aber Gang und Gebe zu sein,
andere aufzuziehen.

Übrigens, ich weiß ja nicht ob's dir aufgefallen ist, aber ich habe weder dich beleidigt noch deine Texte.


Ach nein?
Irgendwie kam das für mich aber wirklich anders rüber.

Naja ... wie auch immer. :rolleyes:
Manche Dinge sollte man einfach überlesen. *hust*

Grüße

Aichi
[mittig:1cblroer].
.
.
.

Sich zu unterscheiden und nach der Kehrseite zu fragen
[es] ist die einzige Rettung ...

_________________________________________________

?????, ????
- Dir en grey -

.
.
[/mittig:1cblroer]
Aichi
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 162
Registriert: So 15 Feb, 2009 02:14
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon OlafmitdemTraktor » Di 29 Sep, 2009 13:54


danke für die glückwünsche, jedoch fühle ich mich bezüglich der ehrung und der hier entstandenen diskussion überhaupt nicht wohl.
zumal mein kommentar trotz der wohl vorhandenen hinweise auch eine gehörige portion ironie verbreitet, und wenn ich folgendes lese:
Zitat Neruda: Wenn du das schon als so sehr unter der Gürtellinie betrachtest, dass der Spaß aufhört, dann bist du hier eindeutig falsch. Aber das ist ja nur meine Meinung

und wenn ich vorher davon lese, sich an gedichten auszulassen, dann schäme ich mich.

deshalb bitte ich um annulierung meines "sieges". also mods bitte streichen.
zwei kommentare die aichi's werke in den mittelpunkt rücken, ist einer zu viel, meint auch hildegard.

danke sagt OlafmitdemTraktor,
Der Schlüssel zum Glück ist auf jeden Fall ersteinmal ein Schlüssel. (Gregor Libkowsky)
OlafmitdemTraktor
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 145
Registriert: Mo 22 Sep, 2008 20:22
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon Aichi » Di 29 Sep, 2009 14:31


Olaf, du musst doch jetzt wegen unseren Meinungsverschiedenheiten
nicht deinen Sieg annulieren.

Grüße

Aichi
[mittig:1cblroer].
.
.
.

Sich zu unterscheiden und nach der Kehrseite zu fragen
[es] ist die einzige Rettung ...

_________________________________________________

?????, ????
- Dir en grey -

.
.
[/mittig:1cblroer]
Aichi
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 162
Registriert: So 15 Feb, 2009 02:14
Eigene Werke
 

Kritik-des-Monats-August-Diskussion

Beitragvon Antibegone » Di 29 Sep, 2009 15:33


Ich bin grad traurig. Ja, das bin ich.

Ich habe mir wirklich viel Mühe bei dem Kommentar gegeben, weil ich Aichi ermutigen wollte. Weil ich finde, sie sollte Mut zur Sprache fassen und ihre Möglichkeiten entdecken.
Es ging mir dabei nicht darum deine Fehler aufzulisten, Aichi (und ich hoffe du hast es nicht so verstanden!). Oder irgendwas von deinen Texten als Grundlage zu nehmen, darüber her zu ziehen. Wenn irgendjemand meine Kritik so aufgefasst hat und mir deswegen eine Stimme gegeben hat, möchte ich auch nicht gewonnen haben.

Ich meine, ich schreibe keine Kritiken, um die Schlechtigkeit eines Textes zu zeigen. Und jeder Text verdient einen guten Kommentar, egal wie "toll" er ist.
Als ob gute Kritiken nur geschrieben werden könnten, wenn der Text schlecht ist, um „darüber her zu ziehen“. Das ist mir unerklärlich, wirklich, wie man dazu kommt. Ich möchte hier keinem diese Sicht unterstellen, aber irgendwie kommt es mir so vor, als ob manche hier so denken…

Oder wollen wir so tun, als würden wir alle brillante Texte schreiben? Können wir - aber dafür mache ich hier nicht mit. Ich bin hier, um zu lernen und wenn ich anderen Leuten vielleicht helfen kann zu lernen (ich versuch’s zumindest, ob’s gelingt ist ja noch was anderes), bin ich sehr glücklich.

Ich fand den Kommentar von Neruda gänzlich überflüssig. Hätte ich mir meine Kritik sparen können, echt...

Liebe Grüße,
eine traurige Traumi
Drehrassel: "Als Lyriker sollte man eine ahnende Checkung haben, von dem, was man da macht."
Benutzeravatar
Antibegone
Gegen Begonien
Etabliert
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 21 Mär, 2011 22:27
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon exmaex » Di 29 Sep, 2009 15:46


mensch, mensch, leute.
wenn neruda aichis texte nicht mag und findet, dass es an ihnen vieles gibt "worüber man sich auslassen kann", ist das ihr gutes recht, das offen kundzutun.
ja, sie hat das hier nicht besonders geschickt platziert.

die meisten kennen neruda aber lange genug, um zu wissen, dass sie das weder auf eure kritiken bezogen hat, noch das sie generell gehässig ist.

ihr könnt euch gern über ihren "fehltritt" beschweren, aber lasst eure kritiken aus dem spiel. die sind gut und haben die würdigung verdammt nochmal verdient!

- minuskelmod -
irgendwie
exmaex
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1603
Registriert: Sa 25 Sep, 2010 18:34
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon Antibegone » Di 29 Sep, 2009 15:56


ich bin wirklich nicht gut im Erklären, hmmm?

Ich habe nicht gesagt disqualifiziert mich. Ich habe nicht gesagt, dass Neruda gehässig ist.
Alles worauf ich aufmerksam machen wollte war, dass ich meine Kritik nicht in Nerudas (implizierten) Sinn verstanden haben wollte; das kann man nämlich leicht falsch verstehen.
Ich finde das ist mein gutes Recht. Oder nicht?

ja, sie hat das hier nicht besonders geschickt formuliert.


Du bist ein Zyniker.

liebe Grüße,
Traumi
Drehrassel: "Als Lyriker sollte man eine ahnende Checkung haben, von dem, was man da macht."
Benutzeravatar
Antibegone
Gegen Begonien
Etabliert
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 21 Mär, 2011 22:27
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon exmaex » Di 29 Sep, 2009 16:03


Hätte ich mir meine Kritik sparen können, echt...
das war mein knackpunkt. dann hab ich den wohl falsch aufgefasst und ziehe mich nun, um nachsicht bittend, auffällig aus dem geschehen zurück.
-floskelmod-
irgendwie
exmaex
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1603
Registriert: Sa 25 Sep, 2010 18:34
Eigene Werke
 

Re: Kritik des Monats August

Beitragvon Neruda » Di 29 Sep, 2009 16:14


Hey,

um das nochmal klar zu stellen, ihr reagiert hier total überzogen auf einen von mir überhaupt nicht so gemeinten, etwas scherzhaften udn viell bösartig auslegbaren kommentar. ich habe das absolut nicht so gemeint, dass die kritiken dazu da gewesen wären über jemanden herzuziehen. es war nur ein scerz. tut mri leid wenn einige leute damit ncith umgehen können oder es zu fies fanden. ich hab es ganz sicher ncith so gemeint. ich persönlich vertrete die auffassung das es leichter ist gute kritiken zu schreiben wenn man merkt das der autor sich noch in einem entwicklungspozess befindet und an einigen stellen gute tipps wirklich gebrauchen kann als bei jemandem der seinen schriebstil schon fast perfektioniert hat. das hat aichi meiner meinugn nach noch nicht. ich wollte damit weder ausdrücken, dass eure kritiken darauf abgezielt hätten jemanden fertig zu machen noch das aichis texte abgrundtiefschlecht sidn und deswegen nur verachtung verdient haben. tut mir leid wenn das missverstanden wurde, sich hier jemand persönlich angegriffen gefühlt hat oder verletzt wurde. das war ncith meien absicht. ich hoffe damit ist nun alles geklärt.

lg, kim
"...and the poets are just kids who didn't make it." -Fall Out Boy-
Benutzeravatar
Neruda
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 11 Sep, 2008 17:37
Eigene Werke
 
Nächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron