Für alles, was nicht mit Literatur zu tun hat und auch in kein anderes Forum passt.

Re: Kritik-des-Monats-August-Diskussion

Beitragvon Struppigel » Di 29 Sep, 2009 22:59


- Da es sich hier um eine out-of-topic-Diskussion handelt, Beiträge aus Kritik des Monats August abgetrennt und in den OT verschoben -
Benutzeravatar
Struppigel
Admin a.D.
Admin a.D.
 
Beiträge: 824
{ IMAGES }: 5
Registriert: Fr 01 Okt, 2010 08:11
Eigene Werke
 

Re: Kritik-des-Monats-August-Diskussion

Beitragvon Antibegone » Mi 30 Sep, 2009 14:24


@ Neruda

Ich wollte dir nicht unterstellen, dass dein Kommentar bösartig oder gehässig gewesen wäre. Meine Antwort war nur dazu gedacht, klar zu stellen, wie meine Kritik gemeint war – und war damit vor allen an Aichi gerichtet.

ich persönlich vertrete die auffassung das es leichter ist gute kritiken zu schreiben wenn man merkt das der autor sich noch in einem entwicklungspozess befindet und an einigen stellen gute tipps wirklich gebrauchen kann als bei jemandem der seinen schriebstil schon fast perfektioniert hat.


Und dem wollte ich ebenso widersprechen … aber das ist meine eigene, bescheidene Meinung, die ich einfach nur kund tun wollte :) War aber nicht persönlich gegen dich gerichtet.

Ich gebe zu, ich habe vielleicht etwas überreagiert. Das bedauere ich. Dadurch ist vielleicht verloren gegangen, was ich eigentlich meinte. Und ich wollte dich ganz sicher nicht an den Pranger stellen, wenn du das so verstanden hast, hoffe ich du nimmst meine Entschuldigung an.

ich hoffe damit ist nun alles geklärt.


Das können wir so stehen lassen :)

du unfähiger haselfuß, einfach eine unser besten userinnen entzürnen.

ich werde mich sofort bei der administration über dich auslassen. vielleicht sogar übergehen ... äh übergeben...


Och nö, wenn du das schon machst, dann kann ich meinen zehnseitigen Beschwerdebrief und den Demoderatorisierunganstrag wohl löschen ;)

Liebe Grüße,
Traumi
Drehrassel: "Als Lyriker sollte man eine ahnende Checkung haben, von dem, was man da macht."
Benutzeravatar
Antibegone
Gegen Begonien
Etabliert
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 21 Mär, 2011 22:27
Eigene Werke
 

Re: Kritik-des-Monats-August-Diskussion

Beitragvon Neruda » Mi 30 Sep, 2009 14:31


@ Myriam: Natürlich, aber du hättest dich gar nciht entschudligen müssen ;) Ich versteh schon, dass das einfach falsch rübergekommen ist udn das mine etwas bissgen Kommentare vielleicht etwas fehl am Platz waren.
"...and the poets are just kids who didn't make it." -Fall Out Boy-
Benutzeravatar
Neruda
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 11 Sep, 2008 17:37
Eigene Werke
 

Re: Kritik-des-Monats-August-Diskussion

Beitragvon Antibegone » Do 01 Okt, 2009 12:36


@ Neruda

Ich hab es einfach nicht gerne, wenn Sachen ungeklärt sind ... hat man doch ein viel besseres Gefühl, wenn sie geklärt sind, oder nicht? :)
Drehrassel: "Als Lyriker sollte man eine ahnende Checkung haben, von dem, was man da macht."
Benutzeravatar
Antibegone
Gegen Begonien
Etabliert
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 21 Mär, 2011 22:27
Eigene Werke
 
Vorherige

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste