Sinn des Lebens, Glaube, Liebe, Politik - alles, worüber man diskutieren kann

Was ist der unterschied zum Erfolgreiche Künstler?

Beitragvon El Machiko » Di 13 Mär, 2012 22:08


Ich denke jeder der schon etwas länger schreibt als mal ein bischen rumexperimentiert hat sich die Frage schon mal gestellt.

Aber es geht nicht nur ums schreiben sondern auch um andere Künstlerische Bereiche.

Ich weiß was den Unterschied ausmacht!

Man könnte jetzt natürlich fragen warum bist du dann kein Erfolgreicher Künstler?

Genau deswegen!

Was natürlich unabdingbar ist, ist eine Menge Übung und das volständige verstehen seines Handwerks. Bis dahin kommen zwar nur wenige aber es sind immer noch extrem viele ide das tuen aber keine Erfolgreichen Künstler sind.
Und zwar aus den selben Gründen.

1.
Ohne Lange darauf rumzureiten spielt der Faktor Geld eine entscheidende Rolle. Wer mehr Geld hat oder aus entsprechendem Hause kommt, erhält leicheter Kontakte, gute Lehrer, hat ggf. mehr Zeit zur verfühgung. Es lassen sich mit Leichtigkeit alle notwendigen Hilfen und Rahmenbedingungen schaffen, der weg ist kürzer entspannter und das Künstlerische Wagniss ist nicht existenzbedrohlich.
Man kann es auch so Formulieren: Wer viel Geld hat, könnte auch ohne Jegliches können als Künstler in der Welt eine Darstellungsbühner bekommen die Anklang findet.
Bleibt der trozt jedoch das man diese relatiev leicht von den echten Künstlern unterscheiden kann.
Allerdings gibt es auch viele die zwar eine Künstlerische Begabung haben aber einfach einen einfacheren weg geebnet bekommen haben.

2.
Der zweite faktor ist das Umfeld.
Das kann das Elternhaus sein das einen fördert, es können aber auch die Freunde, die Pertnerin oder partner oder auch die bekannte sein.
Ich gebe mal ein beispiel Hierzu:
Deine freunde interessieren sich für Biersaufen und Ladyschlamcatschen.
du wirst es sehr schwer haben weniger Bier zu trinken und oft zu anderen Aktivitäten verführt als diejenigen die dich zu deinem Ziel führen. Deine freunde werden in den Seltensten fälle ein projekt oder eine ander option an deine Tür bringen die deine Karriere oder dein Künstlersiches wachstum ankurbeln.
Im umgekehrten fall ist ein Freundeskreis aus Künstlern am besten auch ein paar genreübergreifende ein Kontinuierliches miteinander wachsen und den weg begehen.

3.
Der dritte Faktor sind Charaktäre eigenschaften:
Egal ob man Fusballer, Geschäftsman oder Schriftsteller werden will. Man wird nur erfolgreich wenn man:
Disziplin, Motivation, Mentales durchhaltevermögen und auch Durchsätzungsstärke hat.
ich würde sagen als Künstler ist auch eine gewisse Intelligenz notwendig.
Andere eigenschaften sind zwar sehr wichtig wie z.b. eine gute selbsteinschätzung aber allesamt nicht so krigsentscheident wie die erstgenannten.

4.
Der Vierte ein ganz wichtiger Faktor ist der Mangel an informationen:
Wie ist das zu verstehen?
Der eine kann zwar sehr gut schreiben, aber er kennt seine Zeilgruppe nicht wirklich, er kent den weg und die begünstigenden Instrumente und auch vorgelegten routen zum verlag nicht.
Der nächste kennt sich zwar darin aus aber weiss nciht wie man sich verkauft und an den man bringt in z.b. interviews auch in bewerbungen. Er ist überzeugt von seiner person aber sieht nicht das das ein Weiteres Lehrfeld ist.
Wieder ein anderer, in der musik wird das sehr deutlich kennt sich zwar perfekt mit seiner Gitarre aus aber versteht überhaupt nichts von produktionen im Studio. Mancher hält sich für den Großen Literaten der Schweren kost unterschätzt aber die Hohe kunst des unterhaltenden Trash.
Aber am schwerwigensten ist dieser fehler oft im eigenen Genre, unkenntisse pber das Funktionieren der Szene und das nicht im Blick haben der tausenden möglichkeiten die es gibt um seinen Namen bekannter zu machen.
Oder wenn man eine Chance bekommt den guten nicht vom Xchlechten deal unterscheiden zu können.

5. mangel an guten ideen
Viele schaffen es einfach sich weiterzu entwickeln. Z.b. nur vorrübergehende erscheinungen sind. ideen sind das Fundament auf dem alles aufbaut. Allerdings schaffen es einfach viele nicht, durch die richtigen ideen die aufmerksamkeit auf sich zu lenken oder um wirklich ein künstlerisch wertvolles Projekt ins leben zu rufen dasTatsächlich bedeutsam ist. Ein großer knackpunkt da jeder Künsteler von sich denklt das er die absoulut spektakulären ideen hat, jedoch sieht die realität meist anders aus, und fast jede idee ist schon mal dagewesen. Mein vorschlag in diesem fall am rande: einfach nicht jede idee als etwas neues zu betrachten sondern einfach nur als die nächste entwicklungsstufe des schonmal dagewesenen.

Sehr oft wurden auch viele dieser Punkte und eigenschaften einfach umgangen. Durch z.b. Glück. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort der richtige Manager oder Agent und manchmal auch eiunfach durch Teamwork.

6.
Das ist der Punkt, naja vieleicht bin ich bei dem einen oder anderen davor auch schon dabei, aber das ist der eigentliche Punkt an dem ich versage:

Einfach verschissen haben!

Du bist schwer Krank, hast einen Sohn der tief in der scheiße steckt und must aus Moralische gründen erst mal ihm helfen, oder du bist schwer drogenabhängig, hast ne freundin die dich vertig macht und kannst dich nicht von ihr trennen, lebst im Krigsgebiet und bist am verhungern. Oder du hast einfach 1000probleme zu viel gleichzeitig am start um dich focusieren zu können.

Ok jetzt liegt es an euch.
Diese Werbung können sie in einer Sekunde wegklicken:

Apollinaris

Damit das klar ist!
El Machiko
Bundespresident
Etabliert
 
Beiträge: 152
Registriert: Mo 26 Sep, 2011 23:03
Eigene Werke
 

Zurück zu Philosophie und Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php