Sinn des Lebens, Glaube, Liebe, Politik - alles, worüber man diskutieren kann

wie aus freunden feinde wurden

Beitragvon rivus » Sa 16 Jun, 2012 14:22


ein klassiker der missverständnisse, der missverständlichen wahrnehmungen ist das verhältnis von hume und rousseau. aus einer freundschaft von außenseitern, wurde hass: nachzulesen in DER KLUGE UND DAS BIEST von Tobias Hürter in der Zeitschrift "Hohe Luft"
Zuletzt geändert von rivus am Di 31 Jul, 2012 11:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2889
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: beispiele, wie aus freunden feinde wurden

Beitragvon rivus » Sa 16 Jun, 2012 19:48


kennt ihr andre pärchen aus film, theater, malerei, literatur, wo freundschaft in feindschaft umgeschlagen ist?
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2889
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: beispiele, wie aus freunden feinde wurden

Beitragvon KrachKaff » Mo 30 Jul, 2012 21:42


wagner und nietzsche könnte man auch als legende bezeichnen, definitiv als sich wandelndes verhältniss. der possenreißer hat die glosse in einem ganzen buch umrissen (der fall wagner) .
wer ist bei hume und rousseau das biest und wer der kluge ...
Zuletzt geändert von KrachKaff am Di 31 Jul, 2012 11:37, insgesamt 1-mal geändert.
Worte wo Worte fehlen: stirb Flenders
Benutzeravatar
KrachKaff
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 113
Registriert: Fr 07 Okt, 2011 21:17
Wohnort: KrachKaff
Eigene Werke
 

Re: beispiele, wie aus freunden feinde wurden

Beitragvon El Machiko » Di 31 Jul, 2012 11:11


Leider muss ich wieder jammern.

Ich denke jeder hat sowas schon mal in irgendeiner form erlebt. Und jetzt das den Künstlern als Attribut anzuhaften und die existenz dieses Phänomens mit irgendwelchen alten Kunstwerken bestätigen macht meiner Meinung nach wenig sinn. Wenn das Thema beschäftigt sollte man sich entweder einer Rezession eines Wirklich guten werkes oder der erschaffung eines solchen widmen.

Eigentlich stört mich nur das Wort in der Überschrift: beispiele.

Wozu?

Einer Diskussion über die Sache an sich würde ich mich noch anschließen, weil da kann man von einander Profitieren.
Diese Werbung können sie in einer Sekunde wegklicken:

Apollinaris

Damit das klar ist!
El Machiko
Bundespresident
Etabliert
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 27 Sep, 2011 00:03
Eigene Werke
 

Re: wie aus freunden feinde wurden

Beitragvon rivus » Di 31 Jul, 2012 11:47


ach chiko,
allzu gern nehme ich deinen vorschlag auf und nicht im entferntesten wollte ich eine sonderstellung für berühmtheiten einräumen, wenn es um allzumenschliches geht, doch der fokuss des außergewöhnlichen ist zumeist öffentlicher, wenn es je in die öffentlichkeit gelangt ist ...

somit nehme ich beispiele aus der überschrift, in der hoffnung, dass die beteiligung zum thema nun reger und spannend wird...
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2889
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Zurück zu Philosophie und Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron