Sinn des Lebens, Glaube, Liebe, Politik - alles, worüber man diskutieren kann

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon struktur-los » So 25 Nov, 2012 14:34




Das monatliche Video-Bulletin über die Arbeit von Médecins Sans Frontières / Ärzte ohne Grenzen (MSF) im November 2012 mit folgenden Themen:

- Honduras -- Eine Antwort auf die „Gewalt-Epidemie"
- Malaria -- Ein Hoffnungsschimmer für Kinder
- Somaliland -- Geburtshilfe für Mütter
- DR Kongo -- Der Traum eines kleinen Jungen
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 591
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon struktur-los » Di 11 Dez, 2012 23:09



Weltklimagipfel in Doha:
Schellnhuber hält Rede vor hohen Staatsvertretern

06.12.2012 – „Frag nicht, was globaler Klimaschutz für dein Land tun kann, sondern was dein Land für den Klimaschutz tun kann...“ - in Anlehnung an die berühmten Worte des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy hat Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), in Doha zu hochrangigen Staatsvertretern gesprochen. Er war eingeladen, die Keynote bei einem Gala-Dinner am Dienstagabend zu halten, mit dem das High-Level-Segment des Weltklimagipfels COP18 eröffnet wurde – für einen Wissenschaftler eine ungewöhnliche Ehre.

„Drei bequeme Unwahrheiten“ sprach Schellnhuber in seiner Rede an: Erstens, es gibt keinen menschgemachten Klimawandel. Zweitens, die Folgen des Klimawandels sind unbedeutend. Drittens, es gibt zwar einen anthropogenen Klimawandel, aber die Zwei-Grad-Leitplanke, auf die sich die Länder weltweit verständigt haben, kann nicht mehr erreicht werden – Klimaschutz ist deshalb eine Illusion. Der Direktor des PIK zeigte auf, warum diese Aussagen Unwahrheiten sind: Erstens, die von skeptischen Wissenschaftlern initiierte Berkeley Earth Surface Temperature Studie hat erst vor wenigen Monaten bestätigt, dass die Erwärmung real ist. Zweitens, das vom PIK erstellte 4-Grad-Dossier für die Weltbank zeigt die schweren Folgen des Klimawandels auf. Drittens, mögliche Lösungswege wurden im vergangenen Jahr u.a. vom Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen der Bundesregierung entworfen.
Ein letztes Zitat Schellnhubers zum Klimawandel und seinen Folgen wurde umgehend von Christiana Figueres, Leiterin des UN-Klimasekretariats, getwittert: „Das erste Gebot der Menschlichkeit: Töte deine Kinder nicht.“ Die erste Reaktion auf diesen Schlusssatz von Schellnhubers Rede an das Publikum war Stille – gefolgt von langem Applaus.

PIK - Weltklimagipfel in Doha

[...]Tatsächlich ist in Doha in zähen Verhandlungen nur ein dünner Kompromiss für das Klima zustande gekommen. Es gab ein wenig Geld für die Entwicklungsländer, die klare Anerkennung, dass künftig über den Umgang mit Klimaschäden gesprochen werden muss, und die Verlängerung des Kyoto-Protokolls. Zudem einigten sich die Delegierten auf einen Prozess, der die Welt in den kommenden drei Jahren zu einem umfassenden, globalen Klimaabkommen führen soll – Treffen auf höchster politischer Ebene unter der Leitung von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon inklusive.
Man könnte auch sagen: Vor allem sind neue Prozesse angestoßen und konkrete Einigungen in die Zukunft verschoben worden. Gemessen an dem, was nötig wäre, um die Erderwärmung wirksam zu bekämpfen, ist das deprimierend wenig[...]

http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-12/d ... z-ergebnis
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 591
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon struktur-los » Mo 24 Dez, 2012 12:08




Das monatliche Video-Bulletin über die Arbeit von Médecins Sans Frontières / Ärzte ohne Grenzen (MSF) im Dezember 2012 mit folgenden Themen:

DR Kongo: Die Not der Vertriebenen
Südsudan: Eine Krise abseits der Scheinwerfer
Kongo -- Frambösie: Den Stab weiterreichen
Haiti: Die Folgen des Wirbelsturms Sandy
Tschetschenien -- TB-Erkrankung akzeptieren
Mali -- Kindersterblichkeit senken
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 591
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon struktur-los » Fr 28 Dez, 2012 12:41



Japans neue Regierung schwenkt auf Atomkurs

In Japan steht ein Wiedereinstieg in die Atomkraft bevor: Fast zwei Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima hat die neue konservative Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe angekündigt, die als sicher eingestuften Atomkraftwerke wieder in Betrieb zu nehmen[...]

[...] Die Liberal-Demokratische Partei (LDP) von Abe hatte bereits während des Wahlkampfs die Ansicht vertreten, Japan könne sich aus wirtschaftlichen Gründen den Ausstieg aus der Atomkraft nicht leisten. Kaum stand sie als Wahlsieger fest, erhöhte die Atomindustrie den Druck: Die Energiepolitik sei ein wichtiger Wachstumsfaktor für die Wirtschaft, deswegen müssten auch die Atomkraftwerke wieder ans Netz gehen[...]

http://www.zeit.de/politik/ausland/2012 ... tomenergie
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 591
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon rivus » Sa 29 Dez, 2012 14:57


http://www.welt.de/print/die_welt/liter ... -Jahr.html hier mit der sicht einer jahresbrille
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2947
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Am Rand der Welt
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon struktur-los » Do 03 Jan, 2013 17:05


Berlin, 2. Januar 2013. Ärzte ohne Grenzen begrüßt die am Montag erfolgte Genehmigung des Medikaments Bedaquilin durch die US-amerikanische Zulassungsbehörde. Es ist das erste Tuberkulosemedikament, das seit 1963 registriert wurde. "Das erste neue Medikament zur Behandlung von Tuberkulose seit 50 Jahren ist ein wahrer Meilenstein", sagt Dr. Manica Balasegaram, internationaler Direktor der Medikamentenkampagne der Hilfsorganisation. "Insbesondere für die Behandlung resistenter Tuberkulose kann dies einen wahren Quantensprung bedeuten. Ministerien und Zulassungsbehörden müssen nun zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass Patienten so schnell wie möglich vom medizinischen Fortschritt profitieren. Unser aller Verpflichtung ist es, jetzt mit Bedaquilin verbesserte Behandlungsregime für resistente Tuberkulose zu entwickeln." [...]

[...] Ein breiter Zugang zu neuen Tuberkulosemedikamenten hängt stark von der Pharmaindustrie ab. Ärzte ohne Grenzen fordert daher die Hersteller auf, neue Diagnose- und Therapiemöglichkeiten für Tuberkulose so schnell wie möglich auch in den am meisten betroffenen Ländern auf den Markt zu bringen und sicherzustellen, dass sich auch die Patienten in armen Ländern die neuen Medikamente leisten können.[...]

http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/press ... index.html
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 591
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon struktur-los » Mi 23 Jan, 2013 11:15



An der Förder-Front

Dreijährige singen "Yes, I am very small", Vorschüler besuchen Ökonomiekurse. Für Förderprogramme geben Eltern Millionen aus. Experten sprechen von Bildungspanik.

[...] Die Zeit zwischen Geburt und Abitur, sagt Buchautor Klaus Werle, sei zu einer "Mischung aus Wettrüsten und Leistungsschau" mutiert. Damit die eigenen Kinder nicht im Wettbewerb von anderen abgehängt würden, versuchten Eltern ihr Heranwachsen früh zu steuern.[...]

[...] Doch hinter all dem Spaß lauert eine tiefe Angst. In der Studie Eltern unter Druck schreibt die Konrad-Adenauer-Stiftung: Bereits die breite Mittelschicht grenze sich massiv nach unten ab. Abstiegsangst sei die Ursache. Kinder verschiedener Schichten seien heute wie durch eine Kontaktsperre getrennt. Der Soziologe Heinz Bude spricht sogar von Ghettoisierung und Bildungspanik, denn die Eltern denken heute: Der beste Freund meines Kindes soll nicht aus der Unterschicht kommen. Auf dem Spielplatz sollen keine Gestalten lungern, die Bier trinken. [...]

[...] Über eine Milliarde Euro pro Jahr gaben engagierte Eltern in Deutschland für die Zusatzbildung ihrer Kinder aus, dazu gehört allerdings auch Nachhilfe. Eine aktuelle Studie enthüllt, dass jedes dritte Grundschulkind in Deutschland angibt, unter Schulstress und Leistungsdruck zu leiden.[...]

[...] Der Kinderpsychologe Michael Winterhoff nennt die Haltung vieler Eltern Katastrophenmodus. Viele Erwachsene kämen heute selbst nicht mit den Veränderungen klar. Vom Analogen zum Digitalen mit Facebook, Twitter, der Dauererreichbarkeit auf dem Handy. Seine Diagnose: Die Eltern sind gehetzt wie der Hamster im Laufrad und geben diese Unruhe an ihre Kinder weiter. Der Kinderarzt und Erziehungsexperte Remo Largo sieht in den Kursen ein verheerendes Signal ans Kind, nämlich: "Du bist da, um unsere Erwartungen zu erfüllen." Sie griffen ein ins normale Entwicklungstempo der Kinder und könnten es – derart bevormundet – sogar unselbstständig machen.[...]

...

http://www.zeit.de/politik/2013-01/Bild ... Foerderung
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 591
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon struktur-los » Mi 23 Jan, 2013 11:26



Geld oder Leiden

Anlässlich der Novelle des Tierschutzgesetzes wird in Deutschland derzeit wieder gestritten: Was darf man Tieren zumuten, was muss man Landwirten oder Forschern verbieten?

[...]Anlass für die Debatte ist eine neue Versuchstier-Richtlinie des Europäischen Gerichtshofs vom November 2010. Diese sollte bis Ende 2012 in nationale Rechtsprechung überführt werden. Der Deutsche Tierschutzbund hatte versucht, diese Gelegenheit zu nutzen, um hierzulande ein strengeres Tierschutzgesetz durchzusetzen; darin sollten etwa die Ferkelkastration ohne Betäubung verboten werden sowie das Brandmarken von Pferden. Auch forderten Tierschützer strengere Bestimmungen für Labortiere. [...]

http://www.zeit.de/2013/01/Tierschutz-Gesetzesnovelle


"Heilsversprechen dürfen den Tierschutz nicht unterlaufen"

Dass Menschen leiden, ist keine Legitimation für Tierversuche, sagt Undine Kurth. Die Grünen-Sprecherin für Tierschutz empört sich über die neue EU-Richtlinie.

[...]

Im November 2010 beschloss der Europäische Gerichtshof eine neue europaweite Versuchstier-Richtlinie, die bis Ende 2012 in nationale Rechtsprechung überführt werden sollte. In Deutschland nutzten Tierschützer und die Grünen diese Gelegenheit, um hierzulande ein strengeres Tierschutzgesetz durchzusetzen. Sie forderten nicht nur Einschränkungen von Tierversuchen, sondern auch Verbote von landwirtschaftlichen Praktiken, bei denen Tiere leiden.

[...]

http://www.zeit.de/wissen/2013-01/Tiers ... uene-Kurth
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 591
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon struktur-los » Sa 26 Jan, 2013 01:56




Das monatliche Video-Bulletin über die Arbeit von Médecins Sans Frontières / Ärzte ohne Grenzen (MSF) im Januar 2013 mit folgenden Themen:

Syrien: Zivilisten in Not
Tuberkulose: Gute Neuigkeiten!
Internationale Konferenz: gefährdete Leben
Südsudan -- Yida: Aufmerksame Überwachung der Lage
D.R. Kongo: Bekämpfung von Masern bei den vertriebenen Kindern
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 591
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon rivus » Mo 04 Feb, 2013 13:43


Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2947
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Am Rand der Welt
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon struktur-los » Fr 08 Feb, 2013 00:02




"Wir sind nicht sicher, dass Worte Leben retten, aber wir wissen, dass Schweigen tötet."


Diese Überzeugung begleitet die Ärzte ohne Grenzen nun schon seit 40 Jahren bei ihrer medizinischen Hilfe für Betroffene von Konflikten, Krankheiten oder Naturkatastrophen.

Dieser Film zeigt die prägnantesten Momente, in denen die Organisation Position bezog. Auf diese Weise soll allen stummen Opfern der Tragödien, die in die Geschichte eingegangen sind, gedacht werden. Gleichzeitig ist der Film eine Hommage an all jene, die den Menschen in Not Hilfe geleistet haben.
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 591
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon CBarker84 » Fr 22 Feb, 2013 14:28


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/u ... 83773.html

Die Geschichte kommt mir sehr sehr spanisch vor. Finde es außerdem erschreckend, dass die Polizisten einfach das Haus angezündet haben, in dem er angeblich war. Braucht man 2013 keine Gerichtsprozesse mehr?
Benutzeravatar
CBarker84
Neu
Neu
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 22 Feb, 2013 13:50
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon rivus » Mi 27 Feb, 2013 20:26


Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2947
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Am Rand der Welt
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon rivus » Mi 27 Feb, 2013 21:36


Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2947
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Am Rand der Welt
Eigene Werke
 

Re: aktuelle zeitgeschehen

Beitragvon struktur-los » Fr 08 Mär, 2013 09:33


Berlin, 7. März 2013. Nach zwei Jahren Bürgerkrieg ist die humanitäre Situation in Syrien katastrophal. "Der Umfang der geleisteten Hilfe liegt dramatisch unter dem, was benötigt wird", sagt Frank Dörner, Geschäftsführer von Ärzte ohne Grenzen Deutschland. "Dass keine politische Lösung für den Konflikt gefunden wird, kann keine Entschuldigung für ein Versagen der humanitären Reaktion sein. Wir rufen alle Konfliktparteien dazu auf, ein Übereinkommen auszuhandeln, das im ganzen Land humanitäre Hilfe ermöglicht, auch von Nachbarländern aus oder über die Fronten hinweg. In der Zwischenzeit müssen die Vereinten Nationen, die einzelnen Staaten und die Geldgeber einen Rahmen schaffen, in dem NGOs bestmöglich Hilfe leisten können."

http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/press ... index.html



Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 591
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 
VorherigeNächste

Zurück zu Philosophie und Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron