Sinn des Lebens, Glaube, Liebe, Politik - alles, worüber man diskutieren kann

Was ist euch unwichtig?

Beitragvon Gast » Mi 13 Nov, 2013 23:55


Wichtig ist den meisten menschen z.b. Körperliches und psychisches wohlergehen. So forstet der mensch nach wasser und liebe. Das streben danach begründet die wichtigkeit. Doch wonach strebt der mensch nicht! Was ist ihm gänzlich unwichtig?
Zuletzt geändert von Gast am Do 14 Nov, 2013 09:03, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 
Eigene Werke
 

Re: Was ist euch unwichtig?

Beitragvon rivus » Do 14 Nov, 2013 09:11


oh, ich habe dazu keine antwort parat. hm, das hängt möglicherweise mit der angst vor dem absoluten ausschließen zusammen ... als ob unwichtig einen verlust darstellen könnte. als ob man hier etwas übersehen könnte, was aus dem ursprünglich unwichtigen etwas macht, dass am ende doch ein gewicht hat ... hm, mir scheint augenblicklich nichts unwichtig, denn alles hat seinen platz und einen sinn, einen schicksalhaften anstrich ...
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2889
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Was ist euch unwichtig?

Beitragvon knistern » Do 14 Nov, 2013 12:26


Unwichtig ist mir die Meinung von Menschen, die ich gezielt aus meinem kleinen Universum ausgegrenzt habe.

Knistern
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Menschen die die Welt nie angeschaut haben - Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
knistern
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 119
Registriert: Sa 11 Mai, 2013 10:10
Eigene Werke
 

Re: Was ist euch unwichtig?

Beitragvon Gast » Do 14 Nov, 2013 14:31


Wer einen stein für genauso wichtig befindet wie die menschen die er liebt, dem glaube ich irgendwie nicht.

Für die weltordnung mag jeder gedanke, jeder philosophische text, jedes staubkorn und jeder meteorit von (gleicher) wichtigkeit sein. Doch nicht jedem menschen ist alles gleich wichtig. Und auch wenn eine einzelperson nun meint alles sei gleichwichtig, wird der begriff der wichtigkeit dann nicht hinfällig? Gibt es denn nicht etwas dass für alle menschen nahezu gänzlich unwichtig ist?


Und die wichtigkeit einer meinung von der person die sie ausspricht abhängig zu machen, dazu würde ich mir eine erklärung wünschen. Ich kann es einsehen. Die menschen die du nicht bedenkst und antriffst, könnten dir unwichtig sein. Doch du sagst nur die meinung dieser personen sei dir unwichtig die personen selber sind dir damit weiterhin wichtig. Wie kann es denn sein dass eine person die dir auch noch wichtig ist, eine meinungen begründen kann, die du apriori für unwichtig befindest? Sollte nicht ausschließlich der inhalt einer meinung maßgeblich für die wichtigkeit sein?
Zuletzt geändert von Gast am Do 14 Nov, 2013 15:08, insgesamt 5-mal geändert.
Gast
 
Eigene Werke
 

Re: Was ist euch unwichtig?

Beitragvon kokoschanell » Do 14 Nov, 2013 17:09


ich denke, pholospsohisch und abstrahiert gesehen, hast du recht, lieber senator. da sollte dem Menschen das Existenzielle zm Leben wichtig sein.
Nun is der Mensch an sich aber kein Philosph und vieles läuft oberflächlich ab.
Also denken die meisten Menschen nicht darüber nach, dass wenn sie die Natur und ihren Schutz nich ternst nehmen, sie sich selbst die Lebensmöglichkeit nehmen.
Sie vernachlässigen also das, was ihnen zunächst wichtig sein sollte. Aber Oberflächlicheres überlagert es.

Was dan jeder emotoianaal als für sich wichtig empfindet, ist sehr abhängig von des Menschen Persönlichkeit, Stausdenken, Kultur und der Fähigkeit oder dem Willen sich anzupassen. Es wird darum also so unterschiedlich sein wie die Menschen sebst.
LG von KOKO
Zuletzt geändert von kokoschanell am Do 14 Nov, 2013 17:10, insgesamt 1-mal geändert.
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 15:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: Was ist euch unwichtig?

Beitragvon knistern » Do 14 Nov, 2013 23:12


Lieber Senator,
ich habe eben deshalb präzisiert, dass mir die MEINUNG von bestimmten Menschen unwichtig ist. Diese Personen selber können immer von Wichtigkeit sein. Es könnte mich ja einer mit dem Auto überfahren. Nicht gänzlich unwichtig :emo:
Welche Gewichtung jemand einer Sache oder Jemandem zubilligt ist mit Sicherheit so verschieden wie die Menschen und deren Erlebnisse/Erfahrungen.
Kennenlernen möchte ich so viele wie möglich. Gott sei Dank ist die Buchdruckkunst erfunden worden;-))
Aber immer werde ich dann wieder aus meiner Sicht gewichten - das ist unabwendbar.

Knistern
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Menschen die die Welt nie angeschaut haben - Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
knistern
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 119
Registriert: Sa 11 Mai, 2013 10:10
Eigene Werke
 

Re: Was ist euch unwichtig?

Beitragvon rivus » Fr 15 Nov, 2013 09:22


hm ... unwichtig ist in mir häufig vor allem die situative negative außenbewertung von menschen über meine freunde oder über menschen in not, denen ich zu helfen versuche, auch wenn über ihnen schon längst der stab gebrochen wurde ... dennoch schmerzt es und immerzu versuche ich auch zu erklären, warum ich an ihnen festhalte und mir wird das momentane unwichtig doch sehr wichtig, dass meine mit- und um-mich-herum-menschen, es einordnen und annehmen können und vielleicht doch eines tages ihre meinung anders gewichten und möglicherweise sogar situationen im nachhinein anders bewerten ... hm ...
Zuletzt geändert von rivus am Fr 15 Nov, 2013 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2889
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Was ist euch unwichtig?

Beitragvon Gast » Fr 15 Nov, 2013 15:00


Vielen Dak für eure Gedanken. Ich denke dass es wichtig ist so manches für unwichtig zu befinden. So wie man manches für wichtig befinden sollte, sollte auch manches unwichtig sein.


Wenn jeder mensch kritische äußerungen von (relativ) fremden menschen über die eigenen freunde für unwichtig erklären würde, so würde die welt sicher besser aussehen.
Gast
 
Eigene Werke
 

Re: Was ist euch unwichtig?

Beitragvon knistern » Fr 15 Nov, 2013 19:57


Lieber rivus,
Deine Einstellung, Deine Bemühungen ehren Dich.
Ich gehe davon aus, dass Du um etliches jünger bist als ich, denn ich höre mich in Dir sprechen - allerdings vor 40, 50 Jahren.
Das bedeutet nicht dass ich Deine Bemühungen für falsch halten würde - im Gegenteil. Auch ich bin nach wie vor in ähnlicher Richtung tätig. Allerdings habe ich meine Erfolgserwartungen enorm zurückgeschraubt. Einfach aus eigenem Erleben. :wall: Was, wie gesagt, nicht der Resignation das Wort sprechen soll. Allerdings habe ich die Schwelle meiner Unterstützungsbereitschaft etwas angehoben.

Gruß
Knistern
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Menschen die die Welt nie angeschaut haben - Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
knistern
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 119
Registriert: Sa 11 Mai, 2013 10:10
Eigene Werke
 

Re: Was ist euch unwichtig?

Beitragvon Gast » So 17 Nov, 2013 12:25


Ich glaube rivus ist schon viele hundert jahre alt
Gast
 
Eigene Werke
 

Zurück zu Philosophie und Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron