Sinn des Lebens, Glaube, Liebe, Politik - alles, worüber man diskutieren kann

iran unter rohani

Beitragvon Gast » So 26 Jan, 2014 19:39


. Das ajatolla regime des iran hat einen neuen, friedlichen aussenpolitischen kurs eingeschlagen.
So gibt praesident ruhani bekannt, dass die atombombe seines Erachtens nicht mehr zeitgemaess sei. Freie und demokratische wahlen empfiehlt ruhani dem syrischen staat.

Amerika lockert nun die sanktionen gegen iran. Israels regierung unterstellt den usa) durch die wirtschaftlichen zugestaendnisse) einen historischen fehltritt begangen zu haben. Bald schon wuerde irann eine atombombe fertigstellen koennen.

Zumindest innenpolitisch ist ruhanis handeln eindeutig. Er kam im august 2013 an die macht. Bis zu diesem zeitpunkt fanden 200 offizielle hinrichtungen innerhalb des jahres 2013 statt.
Kaum an der macht loeste ruhani mindestens eine regelrechte hinrichtungswelle aus. Zwischen august und dezember 2013 liess er nach eigenen angaben ueber 400 haeftlinge exekutieren. Die groesstenteils minderjaehrigen delinquenten hatten sich des drogengebrauchs oder auch der homosexualitaet schuldig gemacht.
In deutschland berichten die medien geradezu gleichgeschaltet von dem elend der iranischen bevoelkerung. Das volk irans sei es das unter den wirtschaftlichen sanktionen der usa leide. Tatsaechlich leiden teile der bevoelkerung im iran hunger. Dass die zigtausend uranzentrifugen, welche der iran nach lockerung der sanktionen amerikas " zu friedlichen" zwecken" errichtete, nun den hunger der landbevoelkerung zu tilgen wissen, ist zumindest zweifelhaft.
Zuletzt geändert von Gast am So 26 Jan, 2014 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 
Eigene Werke
 

Zurück zu Philosophie und Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php