Sinn des Lebens, Glaube, Liebe, Politik - alles, worüber man diskutieren kann

Wie sieht ihr den Israel-Hamas-Konflikt?

Beitragvon rivus » Fr 18 Jul, 2014 21:14


ich kann nur noch meine hände über dem kopf zusammenfalten und schon längst nicht mehr einordnen, was aktuell so geschieht. daher fand ich diesen artikel sehr interessant.

fünf irrtümer über den israel-hamas-konflikt

was meint ihr dazu?
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2882
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Wie sieht ihr den Israel-Hamas-Konflikt?

Beitragvon rivus » So 27 Jul, 2014 08:58


Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2882
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Wie sieht ihr den Israel-Hamas-Konflikt?

Beitragvon knistern » Mo 28 Jul, 2014 22:51


Ich bin nicht für die Politik Netanjahu´s. Ich halte ihn für einen gerissenen, skrupellosen Politiker.
Aber ich bin gegen den menschenverachtenden, mörderischen Missbrauch der palästinesnischen Bevölkerung durch die Hamas.
Diese ist zu zerstören.
Das Problem ist, dass dies durch Israel geschehen muss um den Konflikt regional zu halten. Notwendig wäre dazu, dass in der Bevölkerung Gaza´s die Einsicht wächst, sich der Hamas entledigen zu sollen. Nur das kann ihnen niemand befehlen.
In der Umkehrung muss mittelfristig Israel einen lebensfähigen Palästinenser Staat zulassen, weil nur dann die Argumente der Hamas und aller anderen Zionismushasser ad Absurdum geführt werden.
Alles andere muss eine wachsende Aufklärung leisten. Allerdings ist eine solche in der arabischen Lebensweise nicht genuin angelegt.

Knistern
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Menschen die die Welt nie angeschaut haben - Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
knistern
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 119
Registriert: Sa 11 Mai, 2013 10:10
Eigene Werke
 

Re: Wie sieht ihr den Israel-Hamas-Konflikt?

Beitragvon Gast » Mi 30 Jul, 2014 16:43


Laut Eu und amerika ist die hamas terroristisch gesonnen. Das ist doch Ansichtssache, in Norwegen und in der Türkei z.b. bewertet "man" die hamas nicht als terrorverein." man" ist die regierung.

Ausartende demonstrationen in europa geben lediglich aufschluss über die Niedertracht der europäischen gesellschaft, nicht aber über politische verhältnisse im nahen osten.

Der konflikt im gazastreifen währt seit jahrhunderten und ist vor allem von der gesamten arabischen halbinsel beeinflusst worden. Partei zu ergreifen ist da im politischen kontext schwierig. Im gesellschaftlichen bereich ergreife ich auch partei für israel, aber nur weil die gesellschaft ein gefahrenpotenzial liefert..

Über tausend tote und zigtausend verletzte in der arabischen bevölkerung . Davon frauen und kinder c.a.1/3. Eine handvoll toter auf israelischer seite.
Das ist völkermord, könnte man meinen. Doch ich ergreife da keine partei. Denn das hieße dass ich mein europäisches wertesystem ûberbewerten würde.
Gast
 
Eigene Werke
 

Zurück zu Philosophie und Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron