Sinn des Lebens, Glaube, Liebe, Politik - alles, worüber man diskutieren kann

schleusen oder das zu viele sein

Beitragvon rivus » Sa 08 Aug, 2015 03:09


immer mehr aufbrechende
immer dichteres streunen
die zum reißenden fließ gewandelten
widersetzen sich den träumen
verwegen unwiderruflich widerrufliches
(bis wir nicht mehr zurückkehren)

was den morgen nicht passiert
wird vielleicht das vorhin
das uns nicht verlieren will
zwischen mond und schiff
träumt sich zwei kielwasser
(bis es uns wieder geben wird)
Zuletzt geändert von rivus am Sa 08 Aug, 2015 23:02, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2889
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Zurück zu Philosophie und Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron