Gedichte, die gesellschaftliche oder politische Themen behandeln

Herbstmorgen

Beitragvon Marius Nam » Mi 26 Sep, 2012 22:17


Herbstmorgen


Frost hat das Feld kristallen überzogen
und hebt sich nun, im heimlich jungen Spähen
des frühen Morgenlichts in dichten Wogen
empor, um ganz allmählich zu vergehen.

Jetzt ist die Zeit, den ersten Schnee zu säen,
damit in Bälde die pastellnen Auen,
wenn schneidend über sie die Winde mähen,
beschützt in das Kristall der Sterne schauen.

Die langen Schatten, die jetzt ihre Träger tragen,
sind hingelegt, als wollte einer sie nicht stellen,
behutsam ruhen sie im Nebelsamt der Farben,
ganz seltsam sind die Felder, selten und pastellen.
Zuletzt geändert von Marius Nam am Mi 26 Sep, 2012 22:21, insgesamt 2-mal geändert.
Marius Nam
Neu
Neu
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 18 Sep, 2012 19:58
Eigene Werke
 

Re: Herbstmorgen

Beitragvon rivus » Do 27 Sep, 2012 20:55


hallo marius,
dein herbstmorgen fängt mich ein. darin finde auch meine herbstmorgen wieder.

gern gelesen
rivus
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2898
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Herbstmorgen

Beitragvon KrachKaff » Do 27 Sep, 2012 21:15


ich schließe mich rivus da an,
gefällt mir, gute grüße
KrachKaff
Worte wo Worte fehlen: stirb Flenders
Benutzeravatar
KrachKaff
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 113
Registriert: Fr 07 Okt, 2011 20:17
Wohnort: KrachKaff
Eigene Werke
 

Zurück zu Schmelztiegel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php