Gedichte, die gesellschaftliche oder politische Themen behandeln

Mensch ärgere dich nicht

Beitragvon nachbarsgarten » Mo 31 Okt, 2016 15:55


Jeder Mensch macht seinen Zug
und fügt sich ein
in bunte Farben, die nicht wechseln.

Dann ist man Stein, und nicht mehr Mensch.
Und bleibt es doch, und fühlt sich fremd
als ne Figur zwischen so vielen.

Und eine Andre von den Vielen,
die springt und rennt,
sie zieht und jubelt.
Und man selbst läuft
langsam zu den eignen Plätzen.

Bis keiner bleibt,
um mitzuspielen.
Zuletzt geändert von nachbarsgarten am Mo 31 Okt, 2016 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Nachbarsgartenlyrik: http://www.nachbarsgartenlyrik.de/

Mein Myslam-Profil: http://www.myslam.net/de/slam-poet/829/Ina%20Kitroschat
nachbarsgarten
Nachbarsgartenlyrik
Neu
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 31 Okt, 2016 15:32
Wohnort: Tübingen
Eigene Werke
 

Zurück zu Schmelztiegel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php