Lyrik rund um das Thema Liebe

Blüten...

Beitragvon Martho » Mo 05 Mär, 2012 09:24


Blüten lesen in der S-Bahn

(*rupf*)

Ihre Brust hob und senkte sich,
was sie beim Atmen nun mal tut.
Sie tut es sicher nicht für mich,
doch steht es ihr unheimlich gut.

Sie atmet ein und wieder aus,
wobei ihr Blick im Buche ruht.
Sie holt tief Luft, lässt sie auch raus.
Doch, Atmen kann sie wirklich gut!

Bin ich das Buch auf ihrem Schoße
und blättert sie in meinen Seiten?
Verachten wird die Ahnungslose,
daß mich zuweilen Teufel reiten.

Sie hat wohl meinen Blick gespürt,
denn lächelnd hebt sich ihr Gesicht.
Beinah' hat sie mein Herz berührt,
doch in das Dunkel dringt kein Licht.

Ja, schau ihn an, den armen Tropf,
dem Zorn und Not sind Spießgesellen!
Doch ein verschweißter Suppentopf
lässt sich von keinem Strahl erhellen.

Sie steht nun auf und lächelt scheu.
„Blitz schleudert Deckel in die Luft!“
Zu spät erwacht mein Herz jetzt neu.
Sie geht! Noch lange bleibt ihr Duft.
Zuletzt geändert von Martho am Sa 10 Mär, 2012 21:46, insgesamt 2-mal geändert.
Was als störendes Sandkorn beginnt, maustert sich oft zur Perle.
(Warum huschende Muscheln nuschelnd tuscheln - Jim Panse, Jubeltrubel Ferlak)
Martho
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 29 Okt, 2011 01:45
Wohnort: Im Schwabenland
Eigene Werke
 

Re: Blüten...

Beitragvon El Machiko » Mo 05 Mär, 2012 22:15


Hey Martoh ja das gefällt mr wirklich gut.
Vor allem der: Blitz schleudert deckel in die Luft!

Ja ene Situation die jeder schon mal so erlebt hat. Oft denkt man sich man hätte mutiger sein sollen.... oder?
Diese Werbung können sie in einer Sekunde wegklicken:

Apollinaris

Damit das klar ist!
El Machiko
Bundespresident
Etabliert
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 27 Sep, 2011 00:03
Eigene Werke
 

Re: Blüten...

Beitragvon Martho » Mi 07 Mär, 2012 00:36


Danke El Machiko,

das mit dem Mut ist so eine dumme Sache. Hätte ich welchen gehabt, wäre sie in Panik davongelaufen. Man sieht in die Menschen nicht hinein und ich sehe nicht gerade wie ein viellesender dilettierender Schreiberling aus.
Ich muß auch nicht jede Blüte brechen, um mich an ihr erfreuen zu können.
Wenn die Jahreszeit entsprechend ist und alles blüht und gedeiht, bleibe ich manchmal - nur einen Augenblick - stehen, sehe mir eine besonders schön gewachsene Rose an und - gehe langsam weiter.

LG, Martho
Was als störendes Sandkorn beginnt, maustert sich oft zur Perle.
(Warum huschende Muscheln nuschelnd tuscheln - Jim Panse, Jubeltrubel Ferlak)
Martho
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 29 Okt, 2011 01:45
Wohnort: Im Schwabenland
Eigene Werke
 

Re: Blüten...

Beitragvon Le_Freddy » Fr 09 Mär, 2012 21:11


martho,
ja, also – nein.

das is mir viel zu süß und schrammt allzu knapp an büttenrede vorbei. (zum glück schrammt's)

okok, konkreter:
die dritte strophe hat keinen sinn, soweit ich sehe. und das geatme am anfang ist mir auch zu (kalauer:) aufgebläht. dann allgemeinplätze: "Beinah' hat sie mein Herz berührt, / doch in das Dunkel dringt kein Licht."; behauptungen: "Ja, schau ihn an, den armen Tropf, / dem Zorn und Not sind Spießgesellen!" – interessant hier: der (vermeintliche?) perspektivenwechsel – und in der letzten strophe findet das gedicht statt. aber in so 'ner vierhebigen herz/duft/blitz-herkömmlichkeit…

ich behaupte:
1) die ich-perspektive muss weg.
2) die sprache muss entzuckert werden. (salt&vinegar!)
3) handlung konzentrieren! (hm, handlung… braucht ein gedicht überhaupt handlung? aber das führt zu weit.)
(ja, ich weiß. damit fordere ich ein anderes gedicht. Oo )

schönen abend, schönes WE und so euch allen!
fred

achja: dieser blitzvers: warum ist der in anführungszeichen? versteh ich den witz (also den blitzwitz *chchch*) nicht?
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
(DichterFürst1616)
Benutzeravatar
Le_Freddy
foll-uschi
Moderator a.D.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do 22 Jan, 2009 16:27
Wohnort: R'lyeh
Eigene Werke
 

Re: Blüten...

Beitragvon Martho » Sa 10 Mär, 2012 00:52


Hallo Le_Freddy!

Herzlichen Dank für deinen konstruktiven Kommentar. Du hast ja so recht.
Ich neige immer noch dazu, alles unnötig zu verkomplizieren.
DA sind ein paar Worte oder Zeilen zu viel;
DA fehlt noch was;
DAS ist erklärungsbedürftig....
Ich habe das Ganze noch mal überarbeitet und auf das Wesentlichste verkürzt:

Ist das okay so? ;) :D
Was als störendes Sandkorn beginnt, maustert sich oft zur Perle.
(Warum huschende Muscheln nuschelnd tuscheln - Jim Panse, Jubeltrubel Ferlak)
Martho
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 29 Okt, 2011 01:45
Wohnort: Im Schwabenland
Eigene Werke
 

Re: Blüten...

Beitragvon Le_Freddy » Sa 10 Mär, 2012 09:44


du bist jetzt aber nich beleidigt oder so?
hm.

"DA sind ein paar Worte oder Zeilen zu viel;"
-> mich stört weniger das zuviel als vielmehr, dass es sich wiederholt. aber eben auch nicht als refrain-wiederholung, oder einem das-ganze-nochmal-von-der-anderen-seite-besehen, sondern einfach-nochmal-das-von-vorhin. deshalb sage ich "hat keinen sinn", weil es dem gedicht nichts bringt.

"DA fehlt noch was;"
-> das hab ich doch gar nicht gesagt?

"DAS ist erklärungsbedürftig...."
-> meine abschlussfrage war ernst gemeint: sagt das jemand anderes (sozusagen: in den text hinein)?

schöen samstag dir
f[…]erik
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
(DichterFürst1616)
Benutzeravatar
Le_Freddy
foll-uschi
Moderator a.D.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do 22 Jan, 2009 16:27
Wohnort: R'lyeh
Eigene Werke
 

Re: Blüten...

Beitragvon struktur-los » Sa 10 Mär, 2012 13:01


Hallo Martho,

mir hat dein Gedicht gefallen - aber naja - mich wundert es wenig, oder sollte ich sagen: gar nicht?, dass die Blüte(n) unberührt blieb(en), wenn du dich anhand eines Kommentars dazu entschließt, es so zu "verunstalten".

So bleibt mir die Assoziation auf deine Zeilen erspart - schade. :dagegen:

Liebe Grüße
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 589
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: Blüten...

Beitragvon Martho » Sa 10 Mär, 2012 22:04


Hallo struktur-los und Le_Freddy:

1. bin ich nicht beleidigt, habet ihr die Lächler nicht gesehn?

2. zur Verklärung: Die Wiederholungen sind beabsichtigt, da sich ja auch das Atmen wiederholt. An dieser Stelle bin ich eben ein sehr aufmerksamer Beobachter...

Dieses „Blitz schleudert Deckel in die Luft!“ ist eine Anspielung auf eine große deutsche Tageszeidung, die leider immer noch viel zu häufig in S-und diversen anderen Bahnen gelesen wird. Das wäre vermutlich die typische Schlagzeile, wenn einer der Reporter über diesen Vorfall geschreibselt hätte.

@Le_Freddy: Über die Sache mit der "Ich-Perspektive" muß ich mal nachdenken.
Kann man sich als Leser dieses Machwerkes, denn nicht besser mit "Ich" einfühlen?
(Als Mann vermutlich, aber nicht als Frau - meinst du das?)
Entzuckern kommt aber nicht in Frage. Ich bin nun mal so. Wird es "entzuckert", bin das nicht mehr ich.

Herzlichen Dank für eure Gedanken,
Martho
Was als störendes Sandkorn beginnt, maustert sich oft zur Perle.
(Warum huschende Muscheln nuschelnd tuscheln - Jim Panse, Jubeltrubel Ferlak)
Martho
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 29 Okt, 2011 01:45
Wohnort: Im Schwabenland
Eigene Werke
 

Re: Blüten...

Beitragvon Le_Freddy » So 11 Mär, 2012 09:49


zu 1. gut :)
blitz: finde die idee gut, aber ich wäre nicht auf die idee gekommen das so als bild-zitat zu lesen. dafür war mir der text bis dahin zu konsequent vom Ich ausgeganen, als dass er zu zitieren beginnen würde. da wir beim Ich sind:
ich meine das noch nichtmal so aus zugänglichkeit für den leser. ich finde nur diese situation, das sehnende Ich, das da seine vertane chance schildert, so viel zu naheliegend. schlimm finde ich dass das Ich hier so am geschehen klebt, das geschilderte wirkt dann so unmittelbar, und damit ist die distanz zum Ich viel geringer. in der folge stellt man sich (ich mir) so fragen nicht mehr, wie die mit dem blitz, also ob das vielleicht sowas wie ne schlagzeile sein soll/könnte.
ich denke einen solches thema muss aus mehreren perspektiven geschildert werden, dass es vor allem über dieses klassische ich habe mich verliebt… jedenfalls formal hinauskommt. (zwei hast du ja bereits eingebaut: Ich und Bild-Reporter) warum sollte man icht auch noch ein du hast dich verliebt…, ein er hat sich verliebt… und ein die beiden kommen nicht zusammen… (usw.) gleichzeitig in die betrachtung mit einbeziehen.

so jetz hab ich genug geschwafelt. dusche -> arbeit -> bett. ;)
was ein shcöner sonntag / viel spaß
fred
Zuletzt geändert von Le_Freddy am So 11 Mär, 2012 09:51, insgesamt 1-mal geändert.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
(DichterFürst1616)
Benutzeravatar
Le_Freddy
foll-uschi
Moderator a.D.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do 22 Jan, 2009 16:27
Wohnort: R'lyeh
Eigene Werke
 

Re: Blüten...

Beitragvon Martho » Mi 14 Mär, 2012 00:55


Ääähhh ja.
Was als störendes Sandkorn beginnt, maustert sich oft zur Perle.
(Warum huschende Muscheln nuschelnd tuscheln - Jim Panse, Jubeltrubel Ferlak)
Martho
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 29 Okt, 2011 01:45
Wohnort: Im Schwabenland
Eigene Werke
 

Zurück zu Zucker und Salz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron