Lyrik rund um das Thema Liebe

tunichtgut

Beitragvon Perry » So 27 Okt, 2013 14:27


ich suche nicht
nach gold bin oft
ein trunkenbold

ich strebe nicht
nach wissen bin auch
nicht dienstbeflissen

ich suche lieber
nach nähe unterm
flügel einer krähe

mit ihr schweb ich
übers moor nennt mich
ruhig einen tor
Zuletzt geändert von Perry am So 27 Okt, 2013 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Re: tunichtgut

Beitragvon kokoschanell » Sa 18 Jan, 2014 15:07


ich verstehe es so, lieber perry,- da ist jemand und will auch nicht angepasst sein. bewusst grenzt er sich ab, die freiheit auch auf kleinstem raum, ist ihm lieber. der flügel der krähe trägt ihn hinaus. krähen sind klug und überlebensgeschickt.
hiersoll es also wohl ein positives bild sein.
ich mag krähen nicht. würde sie eher symbolisch negativ verwenden. abr ok, jeder ist halt anders.
lg von koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: tunichtgut

Beitragvon Perry » Sa 18 Jan, 2014 17:34


Hallo koko,
danke, dass Du dem "tunichtgut" Aufmerksamkeit geschenkt hast.
Wenn man nicht dem "Mainstream" folgt, wird man schnell gemieden,
ähnlich wie man mit Aasfressern wie den Krähen nichts zu tun haben möchte.
Mythologisch und kulturell haben Rabenvögel aber eine lange
und überwiegend positive Rolle (Beispiele findest Du bei Wiki).
LG
Perry
Zuletzt geändert von Perry am Sa 18 Jan, 2014 17:36, insgesamt 2-mal geändert.
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Re: tunichtgut

Beitragvon Gast » So 19 Jan, 2014 20:10


Mir gefällts überaus gut , nicht nur inhaltlich auch die wortwahl und zeilenumbrüche passen sehr achoen finde ich. Die sucht nach wissen und bestand macht jeden freien menschen krank, dachte ich mir mal.

Grüß Gott
der senator
Gast
 
Eigene Werke
 

Re: tunichtgut

Beitragvon Perry » So 19 Jan, 2014 21:52


Hallo Senator,
wissen und (wohl)stand müssen nicht zwangsläufig krank machen, es kommt darauf an wozu man es verwendet. ;)
Danke fürs "achoen", auch wenn ich nur erahnen kann, was Du damit meinst.
LG
Perry
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Zurück zu Zucker und Salz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php