Kritik, Anregungen, Fragen oder Lob

Rückzug von kokoschanell

Beitragvon kokoschanell » Sa 22 Jun, 2013 01:26


Liebes Forum,

wie ihr vielleicht gesehen habt, habe ich die meisten meiner Beiträge gelöscht.

Ich habe es aus folgendem Grund getan:

durch meine Beiträge wollte ich dieses Forum etwas beleben , habe ja auch ganz gerne Kommentare geschrieben.
Nun stelle ich aber fest, dass man seit geraumer zeit einstellen kann, was man will- es wird nicht kommentiert. ?(
Nur zum Hinstellen ins Netz sind mir meine Werke zu schade und letztlich denke ich auch, dass es nicht sinnvoll ist, wenn in diesem Forum ohnehin niemand daran Interesse hat.

Ich finde es schade, aber ich werde nichts mehr einstellen.

Ich habe es ja auch bei enti und wilma beobachtet- es ließ sich gut an,aber wenn außer mir keiner antwortet, gehen die engagierten Autoren weg und kommentieren auch nicht mehr.
meine Versuche, Schreibaufgaben zu stellen oder einen Wettbewerb anzuregen, um zu beleben, scheiterten ebenfalls kläglich.
Schade, aber ich kann dann auch nix mehr machen ?(


ich werde ab und zu mal lesen, falls es etwas zu lesen gibt., vielleicht auch mal einen Kommi schreiben.

Es bleibt den Mods überlassen,mich zu löschen oder nicht.

In diesem Sinne liebe Grüße von KOKO
Zuletzt geändert von kokoschanell am Sa 22 Jun, 2013 01:38, insgesamt 3-mal geändert.
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 15:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon knistern » Sa 22 Jun, 2013 09:21


Hallo Koko,
so sehr ich Deine Einstellung verstehen kann, so sehr bedauere ich das aber auch.
Grüße nach Köln aus Oberbayern
Knistern
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Menschen die die Welt nie angeschaut haben - Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
knistern
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 119
Registriert: Sa 11 Mai, 2013 10:10
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon rivus » Sa 22 Jun, 2013 10:08


hallo koko,
gib bitte nicht so schnell auf! bald habe ich wieder mehr zeit zuschreiben und auch zu kommentieren. ich bin momentan beruflich mit projekten sehr eingespannt (aufbau und gestaltung eines schattentheaters und beteiligung am aufbau eines handwerksmuseums). ich verspreche wieder zu kommentieren und auch initiativen zu fördern. bleib bitte am ball. es grüßt rivus, der alte munk
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2935
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Am Rand der Welt
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon kokoschanell » Sa 22 Jun, 2013 11:30


:D es gibt keinen Anlass, lieber rivus, sich vor mir rechtfertigen zu müssen.
Ausser dir sind noch jede Menge andere Menschen im Forum.
Wollten wir es nicht aufbauen? Hoch bringen?
Ich für mein Teil habe mein Scherflein beigetragen.

LG und viel Gl+ück beim Schattentheater wünscht kOKO
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 15:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon kokoschanell » Sa 22 Jun, 2013 11:31


naja,knisti- vielleicht sieht man sich mal woanders... :D
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 15:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon struktur-los » Sa 22 Jun, 2013 11:47


Liebe Koko,

ich kann deinen Ärger schon verstehen - es wird zurzeit wenig kommentiert. Das wiederum liegt zum einen daran, dass die User, die hier tatsächlich aktiv sind, entweder im Studium oder im Berufsleben stecken und ihnen bedingt dadurch auch nur begrenzt Zeit zur Verfügung steht. Des Weiteren haben wir Sommer - da bewege ich mich zumindest viel lieber im Freien als sitzend vor dem Computer... Zudem ist es so, dass nicht jedes Werk eines jeden Users alle Mitstreiter gleichermaßen anspricht. Und wenn die Zeit knapp ist, antwortet sicher jeder auch nur dann, wenn er mit dem Geschriebenen auch etwas anfangen kann und mag.

Im Übrigen bist auch du nicht auf all meine Feedbacks eingegangen und hast jegliche Hilfe, die ich dir anbot, ignoriert - was bleibt da noch zu sagen.?. - außer, dass ich mich freuen würde, wenn du an Bord bleibst und dich einbringst, so oft, wie es dir genehm ist und du selbst Freude daran hast. Denn das ist doch der Sinn eines solchen Forums - die Freude und Kreativität am Schreiben.

Du hast unser Forum bereichert - dafür bin ich dir sehr dankbar. Vielleicht liest man sich ja auch weiterhin...

... bis dahin... dir ne schöne Sommerzeit! :) Den nächsten Wettbewerb wird es voraussichtlich im August geben, oder früher, falls sich jemand berufen fühlt, einen zu starten.. Bild

Sei lieb gegrüßt
strukti
Zuletzt geändert von struktur-los am Sa 22 Jun, 2013 12:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 589
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon kokoschanell » So 23 Jun, 2013 12:17


danke für dein feedabck, strukti.
mit den technischen hilfsanweisungen , die du mir geschickt hast, kam ich nicht klar.
dennoch habe ich es ja irgendwie geschafft, werke einzustellen und zu kommentieren.

Sicherlich, auch ich sitze nicht den ganzen tag vor dem pc, abeer es ist nicht sinnvoll, dass wir beide uns darüber auseinandersetzen, weshalb andere dies oder jedes nicht tun.


zum wettbewerb habe ich sogar ein thema vorgeschlagen, aber naja... ich hatte nicht den eindruck, dass ich! hätte den wetbewerb übernehmen sollen- was ich getan hätte..

rivus hatte mich damals eingeladen und ich habe ihm versprochen, fürs forum was zu tun.

ich denke, dem versprechen bin ich nachgekommen.
und damit soll es gut sein.

lg von koko
Zuletzt geändert von kokoschanell am So 23 Jun, 2013 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 15:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon rivus » Mo 24 Jun, 2013 09:24


ja ... wir schreiben und lesen uns :) vielen dank für dein engagement liebe koko :)
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2935
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Am Rand der Welt
Eigene Werke
 

Re: Rückzug

Beitragvon Anachronismus » Mi 07 Aug, 2013 02:05


kokoschanell hat geschrieben:Nun stelle ich aber fest, dass man seit geraumer zeit einstellen kann, was man will- es wird nicht kommentiert.
Das passiert leider in den meisten Online-Foren. Den sich daraus ergebenden Verdruss kenne ich - es scheint, als seien (selbst in Literaturforen, wo also stark leseaffines Publikum zu erwarten ist) ausgiebige Diskussionen über ausformulierte Gedanken im Kreise unserer Zeitgenossen unerwünscht. Viel bedenklicher ist jedoch, dass diese wort- und gedankenkarge Bereitschaft, über zur Diskussion gestellte Themenvorschläge achtlos hinwegzugehen, um die Leichtigkeit unterhaltsamer Lektüre zu suchen, leider auch die Sortimentsgestaltung der Verlage und der Sortimentsbuchhandlungen diktiert: Kein Lektoratsgutachten würde einen Text deswegen empfehlen, zu verlegen, weil sein Thema relevant wäre und seine Ausführung kunstreich. Der Zwang zur Anbiederung ans "Erfolgsrezept" lässt Themen lohnenswerter scheinen, die ohnehin grad "in aller Munde" sind - und einen Stil, der bewährte Formulierungen in kurzen Sätzen tradiert. Nicht zu altmodisch, nicht zu "modern" oder gewagt. Und mit einem restringierten Vokabular, das auch den durchschnittlichen Leser einer Boulevardzeitung nicht überfordert.
Anachronismus
Neu
Neu
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 07 Aug, 2013 00:57
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon rivus » Mi 07 Aug, 2013 07:42


nun denn, anachronismus, versuchen wir auch gegen den berühmten mainstream, den es wohl zu jeder zeit geben wird, etwas auszurichten und nicht nur die eine oder andre stromschnelle wahrzunehmen, sondern auch die vielen, vielleicht noch nicht wahrgenommenen nebenströme mit unsren möglichen blickwinkeln aufzustöbern und zu beworten, um sie aus den nischen der allgemeinen unbeachtetheit in den fokuss unsrer aufmerksamkeit zu rücken und dabei so manche klein- und großode zu entdecken ...
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2935
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Am Rand der Welt
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon findefuchs » Mi 07 Aug, 2013 09:58


Hi Anachronismus (nochmal),

so sehr werten würde ich die Intensionen der Leute in Foren nicht und auch nicht behaupten, sie seien oberflächlich und suchten nur leichtes Lesevergnügen. Im Gegenteil denke ich, dass die Stockungen, oder Zögerlichkeiten beim Einstieg in Diskussionen auch daran liegen, dass die Kommunikation in Foren wesentlich sensibler ist, als reale Gespräche, die User sind verletzlicher. Du hast hier weder Gestik, noch Mimik und kein Instrumentarium, um zu verifizieren, in wie weit der Mensch, den du dir hinter dem Nickname vorstellst, tatsächlich mit deiner Vorstellung übereinstimmt. Dadurch ist es ungleich schwerer zu diskutieren, denn mit jeder Zeile zeigst du, speziell in Literaturforen, einen Teil deiner Seele, deines Denkens, deines Innersten. Wenn nun Strömungen den Fluss eines Forums aufwühlen, die User irritieren, werden sie sicherlich eher verstummen, als in persönlichen Gesprächen, denn wer will schon seine Perlen vor die Schweine werfen?.. um es mal so hart zu sagen, aber es ist doch so, oder?


finde
Als ich des Suchens müde wurde, erlernte ich das Finden.
Friedrich Nietzsche
findefuchs
Mensch
Mitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 18 Jul, 2013 20:53
Eigene Werke
 

Re: Rückzug

Beitragvon Anachronismus » Mi 07 Aug, 2013 11:30


findefuchs hat geschrieben:so sehr werten würde ich die Intensionen der Leute in Foren nicht und auch nicht behaupten, sie seien oberflächlich und suchten nur leichtes Lesevergnügen.
Nun, im Laufe der letzten Jahre habe ich bereits ein wenig "Forenerfahrung" sammeln können… "kokoschanell" liest ja möglicherweise hier nicht einmal mehr mit, und was ich da in raschen Worten skizziert habe, ist eine Tatsache, die auch längst unübersehbar ist, wie z.B. im Buchhandel.
Anachronismus
Neu
Neu
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 07 Aug, 2013 00:57
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon rivus » Mi 07 Aug, 2013 11:33


nein, nein ... irren ist menschlich und kokoschanell ist noch da ...


vielen dank für die verweise


grüße rivus
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2935
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Am Rand der Welt
Eigene Werke
 

Re: Rückzug

Beitragvon Anachronismus » Mi 07 Aug, 2013 11:40


rivus hat geschrieben:kokoschanell ist noch da
DAS ist doch eine erfreuliche Nachricht.
Anachronismus
Neu
Neu
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 07 Aug, 2013 00:57
Eigene Werke
 

Re: Rückzug von kokoschanell

Beitragvon kokoschanell » Mi 07 Aug, 2013 21:33


ich möchte sowohl anachronismus wie auch findefuchs recht geben. Die Argumentationen schließen sich nicht aus, ergänzen sich eher.

Die Grundfrage ist: weshalb geht ein Dichtender in ein Lyrikforum?
Zunöchst mal ist er interessiert, er will lesen, aber auch sich vergleichen, möglichrweise dazulernen, kommunizieren.
Klappt das nicht, hält man sich zurück.

Diskussionen zu Werken sind immer etwas schwierig, selbst bei bestem Wollen. Wie man ja bei meinem Kommentar zu Knisters Gedicht sah, den jemand anders in den völlig falschen Hals bekam. Daraus können sich schnell Massendiskussionen entwickeln, die völlig unschön werden- aber das ist eben das, was Findefuchs meinte.
Darum habe ich, als ich noch ein eigenes Forum hatte, Autorentreffen gemacht. Es ist leichter, wenn man sich mal persönlich getroffen hat.
Ob dies hier erwünscht ist, weiß ich nicht.
Könnte man ja mal anregen. :D

Andererseits habe ich auch in Foren schon gesehen wieviel Spaß es macht, an eigenen Werken mit Sicht der anderen zu arbeiten. Und ebenso den anderen zu helfen.

Alles hat immer zwei Seiten.
das A und O aber ist und bleibt die Kommunikation, die aber nun eben in einem Forum in Kommentaren statt findet.

Darum finde ich sie so wichtig.

lasst uns vielleicht mal über ein Autorentreffen nachdenken. Wenn es gewünscht wird, kann man ja hier drüber schreiben.

Grüße von koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 15:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 
Nächste

Zurück zu Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron