Optimistische, fröhliche Gedichte

Ein möglicher Tag des Friedens

Beitragvon El Machiko » Do 01 Mär, 2012 00:25


Ich Lebe auf der Insel,

Ich führ sie an und Pinsel,

vertikal,

Ihn graphitie.

Vehikel

G-Musik

Auf feuerrädern

Aus ha- hiti,

went Titan

ich spiel lego stunden lang mit pixel,

Ma ne Tochter schreibt mir die songs

Wenn sie mir zeigt das ich lechle,

In falten eingegraben, leg ich sie schalfen,

und verwandle mich in Flash Gordon um

TiTi in

der Bra

tief in den Schrit an- zu- graben,

Contact,

Klit zum Fingerspitzen dip,

Fuß für Fuß bis der Blitz im augenlicht,

aufhellung verspricht,

und mir das kalte Wasser mein schwanken aus dem Gesichte wischt,

Als hätte man mir Steine an die beine geschlagen,

ich muss standhaft der misson folgen,

bin der ertse wenn es darum geht die Fäuste in die Luft zu ragen,

Scheiße!

Darum spreng ich jetzt alle alltersklassen.

Lösch das Arm und reich,

und muss einsehen das sie sowieso zu rauch verblassen,

Peace.
Zuletzt geändert von El Machiko am Do 01 Mär, 2012 00:29, insgesamt 1-mal geändert.
Diese Werbung können sie in einer Sekunde wegklicken:

Apollinaris

Damit das klar ist!
El Machiko
Bundespresident
Etabliert
 
Beiträge: 152
Registriert: Mo 26 Sep, 2011 23:03
Eigene Werke
 

Re: Ein möglicher Tag des Friedens

Beitragvon Le_Freddy » Fr 09 Mär, 2012 20:51


hey machiko:

ich kann dazu leider nicht so viel sagen, aber ich glaube mittlerweile zu ahnen, woran das liegt:
ich behaupte mal, dass raptexte (die du ja vornemlich schreibst, wie du sagst) nicht zum lesen sind. ich glaube da steht die performance viel stärker im vordergrund, als bei nem "lese-gedicht".
hier meine idee, mein vorschlag:
warum liest du die nicht in dein mikro, knallst vielleicht noch nen minimalistischen beat drunter/drüber und stellst den link rein?

ich weiß nicht ob ich dann mehr zu sagen weiß, aber ich glaube ich hab ne genauere vorstellung davon was dein konzept hinter dem text ist.

(also das was ich grade schrieb wäre dann schwachsinn, wenn es dir darum geht die texte drucken zu lassen, was ich aber nicht glaube. denn ein text der mündlich konzipiert und für den vortrag gedacht ist sollte man auch nicht auf ein blatt zwingen. – also schon, aber das ist dan nur die gedankenstütze.)

nabend
fred
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
(DichterFürst1616)
Benutzeravatar
Le_Freddy
foll-uschi
Moderator a.D.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do 22 Jan, 2009 15:27
Wohnort: R'lyeh
Eigene Werke
 

Re: Ein möglicher Tag des Friedens

Beitragvon El Machiko » Fr 09 Mär, 2012 21:41


Ich würde das nicht rappe udn acuh nciht singen. Aber danke für die mühe. Ich weiß du hst das nett gemeint. Ich schreibe das so zu meienr eigenen unterhaltung. Ich weiß nicht was das ist, aber ich sehe das nicht als rap. Klar man könnte es rappen im prinziep könnte man alles rappen.
Im oment rappe ich eigentlich gar nbicht, vieleicht mal ab und an n kleinen freestyle zwishendurch.
Di esache ist ziemlich simpel. Ein track zu machen mit dem ich zufrieden wäre kostst viel arbeit. Aber um das zu schaffen brauche ich gute laune, ich bin ein typ der sowas nicht kann wenn er schlecht drauf ist dann kommt nur müll bei raus. Und da es mir immer schlecht geht muss ich erst meine situatiuon verbessern.
ich mach zwar mal n beat oder schreib was, aber das sind dann die wenigen momente des friedens. Schreiben geht schneller und leichter. Ein trachk heißt schreiben, beatbauen oder anders rum und den text einüben, evtl. doppeln adlips machen abmischen. man muss sich konzentrieren ist viel arbeit und man muss dne kopf frei haben.
Wenns mir schlecht geht schaff ich auch mal nen text, aber ich hab absolut kein bock auf depressive mucke zu machen. Das ist nicht mein ding, vieleicht mal so ne ausnahme. ABerim festgestellt das depressive lieder einen mal aufbauen und mal runterziehen können. Deswegen will ich das nicht machen. Ich will nur dinge machen die einen aufbauen und wenn dan einen EXTREMST berührenden track. Das schaff ich aber nciht weil es mir zu selten gut genug geht um dafür die übung zu haben.
Diese Werbung können sie in einer Sekunde wegklicken:

Apollinaris

Damit das klar ist!
El Machiko
Bundespresident
Etabliert
 
Beiträge: 152
Registriert: Mo 26 Sep, 2011 23:03
Eigene Werke
 

Zurück zu Lichtblicke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php