Optimistische, fröhliche Gedichte

gelöscht

Beitragvon kokoschanell » Mo 01 Apr, 2013 20:22


[b]...
[/b]
Zuletzt geändert von kokoschanell am Sa 22 Jun, 2013 00:00, insgesamt 1-mal geändert.
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon tortenlover » Di 02 Apr, 2013 10:30


um als neuling mal einen ersten interpretationsversuch zu wagen... ;) :

keine stimme im vogelschwarme... nicht mit den wölfen geheult... nicht der mehrheit angepasst, das sei dem LI wohl gelungen... und dennoch bringt es sich ein, zwitschert trotzdem, aber eben "dem Eiswind entgegen"... gegen den Strom, gegen die breite Masse...
und nunmehr ist die Stimme nicht mehr mehr als ein Krächzen, heiser geworden vom Widerspruch,
krächzig vom Überschreien der breiten Masse... und DOCH kann das LI noch krächzen, es ist keineswegs zugrundegerichtet und das sagt mir, es gibt immer einen Weg und eine Möglichkeit die eigene Meinung zu vertreten, zu verteidigen, egal gegen wieviele gegner... ;)

vielen dank für das schöne gedicht, das hat mir auf anhieb gefallen... :tongue:

liebe grüße,
tortenlover
tortenlover
Neu
Neu
 
Beiträge: 38
Registriert: So 31 Mär, 2013 18:44
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon sandkorn » Di 02 Apr, 2013 11:14


Hallo Koko,

mir gefällt dein Gedicht ebenfalls sehr. Hier meine Gedanken dazu:

stimme mit tortenlover überein, gegen den Strom schwimmen, eigene Meinung Vertreten, stets, komme was wolle. Dass dies nicht immer einfach ist, im Gegenteil, oftmals schwierig, anstrengend, vielleicht auch zermürbend. Dies kommt deutlich rüber, finde ich:

"dem Eiswind stets entgegen

ein Krächzen ist’s nur mehr"


So schwer, dass das LI fast aufgeben möchte, doch dann besinnt es sich wieder:

"und eine Stimme doch

mir

immer noch gegeben."


Und das Ganze kommt zu einem positiven Abschluß. Das LI fühlt sich sehr wohl mit der "eigenen Stimme", möchte es nicht anders haben und nimmt die Anstrengung, die Zermürbung in Kauf.
Dadurch gibt mir dein Gedicht am Ende ein gutes Gefühl, macht Mut. ;)

Liebe Grüße
sandkorn
sandkorn
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 01 Nov, 2012 21:30
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon kokoschanell » Di 02 Apr, 2013 19:37


lieber oder liebe torti ( darf ich das sagen?),

punktgenau hast du emotional und metaphorisch das gedicht genau interpretiert.
ich kann nur danke sagen.es bleibt mir nichts hinzuzufügen.
freut mich! :lach:
lg von koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon kokoschanell » Di 02 Apr, 2013 19:42


so ist es, liebe sandkorn.
eines der wenigen werke, die ich mir selber geschrieben habe.
angepasst war nie mein ding, aber es ist ein steiniger weg.
dennoch: man muss selber in den spiegel schauen können.
gibt ja auch den schönen spruch. jedermanns freund ist jedermanns narr.

widerspruch un d der kampf um altmodische ziele wie gerechtigkeit, ehrlichkeit und ehre
sind nicht leicht.
im alter fällt es schwerer, scheint der weg länger.
aber ich hätte nie anders leben wollen und es auch nicht gekonnt.

es soll eben auch mut machen denen, die nicht so geboren sind, sondern sich erst überwinden müssen, sich selbst und ihren werten eine stimme zu geben.

danke fürs nachfühlen und fürs gefallen von koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon tortenlover » Mi 03 Apr, 2013 18:42


Hallo koko,

naja, dann bin ich jetzt wohl der torti... ;)

Freut mich, dass ich es so getroffen habe... :D

Liebe Grüße,
tortenlover
tortenlover
Neu
Neu
 
Beiträge: 38
Registriert: So 31 Mär, 2013 18:44
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon einePaulquappe » Mi 03 Apr, 2013 19:08


hi koko,

ich habs gelesen und es ist stimmig in ausdruck und (metaphorischem) bild. lediglich deine einrückung, also deine form, die umbrüche, die manches wort so sinnlos-leer und einsam stehen lassen. intention, dear koko? fragt sich ein paul -vlg
Zuletzt geändert von einePaulquappe am Mi 03 Apr, 2013 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
http://paulquappeskontemplationen.blogger.de/
einePaulquappe
Neu
Neu
 
Beiträge: 40
{ IMAGES }: 0
Registriert: Mi 23 Jan, 2013 02:08
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon kokoschanell » Do 04 Apr, 2013 15:52


hi paul, schön, dass du dich mit meinem werk befasst hast.
prosagedichte schreibe ich seltener, aber immer öfter. sicherlich kann ich mich da noch verbessern und bin für tipps dankbar.

umbrüche betonen oder verbinden, ich denke sinnlos-leer steht kein wort.

das "sein" ist ein echter umbruch, der sich auf zwei zeilen bezieht.
das "mir "sollte betont stehen, bewusst alleine, da es sich auch um ein bewusstes resumme, entscheidung handelt.

gerne will ich mir aber deinen vorschlag ansehen, wenn du einen hast, der es verbessern könnte.
grüße von koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon einePaulquappe » Do 04 Apr, 2013 18:55


nachlese:

nein, einen solchen habe ich nicht und würde ich wegen der integrität deines werkes nicht wagen. ich bin lediglich ein wenig darüber gestolpert beim lesen. danke für deine erklärungen, die rücken das alleinaufweiter-flur, das einzeilenwort ins rechte licht xD.

vlgp
http://paulquappeskontemplationen.blogger.de/
einePaulquappe
Neu
Neu
 
Beiträge: 40
{ IMAGES }: 0
Registriert: Mi 23 Jan, 2013 02:08
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon kokoschanell » Do 04 Apr, 2013 21:54


;) immer gern
lg von koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon rivus » Sa 06 Apr, 2013 15:19


zwei ungeschickte tastdrucke und alles weg an gedanken, die ich zu deinem hinterlegt hatte. ja, auch das ist ein wenig zum verzweifeln.


lg

rivus
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: stimm-ig

Beitragvon rivus » Sa 06 Apr, 2013 15:38


Hallo Koko,
der Rest jetzt hier, der ist mir noch im nachschreiben in erinnerung geblieben und leider nicht mehr so schlüssig und phantasievoll wie zuvor:



Ja, ein Text für mich, der anknüpft an das Begehren eines Selbst, sich zu bewahren und nicht einer von vielen zu werden. Hier gibt es das einstige Anliegen, herauszuragen aus dem Geschwärme der andren. Sich Gruppenzwängen nicht zu beugen und sich eben abzugrenzen und zu bewahren. Das Anliegen allein ist schon eine Heldentat. Es ist also möglich, sich gegen die scheinbar unerbittlichen Überlebensgesetze von Populationen zur Wehr zu setzen und trotzdem sich bewahren zu können, auch wenn die Dinge und Wesen um ein her vergehen, sich vergänglichen und selbst das Nachtigallende sich längst in den Kämpfen mit der Zeit und den Unbilden des Lebens verschleißt und zu einem Krächzen wird. Ja und doch lohnt es sich zu kämpfen, die nun heisere Stimme zu erheben gegen unnütze Gruppenzwänge, die Populationen schneller in den Untergang reißen, als man sich das vorstellen könnte.
lg rivus
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Zurück zu Lichtblicke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php