Optimistische, fröhliche Gedichte

Atmen

Beitragvon knistern » Sa 20 Jul, 2013 15:31


Atmen



hoch über dem grund in strömung treibend



Atmen



nach dem gewitter über dampfender erde



Atmen



auftauchend aus hemmung und druck



Atmen



die einzige lösung erkannt habend



Leben
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung von Menschen die die Welt nie angeschaut haben - Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
knistern
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 119
Registriert: Sa 11 Mai, 2013 09:10
Eigene Werke
 

Re: Atmen

Beitragvon rivus » So 21 Jul, 2013 10:03


hi knistern,

dein atmen gefällt mir, weil es lebensbejahend daherkommt. hier gibt es ein atmen des lebens und überlebens. wer schon einmal "hoch über den grund" mit einer strömung fortgerissen wurde, weiß um die gefühle, wenn man treibt und tief unter einem ist das ungewisse lauert, das jemanden auch verschlingen könnte. ... und ja, dieses bild "nach dem gewitter über dampfender erde" ist mir immerzu gegenwärtig, jedenfalls fast nach jedem gewitter, weil es erdet und vorher mögliches todesbrodem zu lebensodem verwandelt, dass sowohl die natur als auch die menschen sozusagen neuen lebensgeist,fast prometheisch ;), eingehaucht bekommen! und ja, mit dieser wunderbaren kraft im atem kann man aus allem hemmenden und bedrückenden auftauchen und sich lebendig dem lebendigen stellen ...


nur skizziert

vg rivus
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Atmen

Beitragvon Perry » Mi 30 Okt, 2013 18:55


Hallo knistern,
ob "atmen" die einzige Lösung ist, bleibt zu bezweifeln, aber es ist auf jeden Fall die Grundvoraussetzung, um zu (über)leben. ;)
Ich habe deine elementaren Gedankenbilder gern gelesen!
LG
Perry
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Re: Atmen

Beitragvon kokoschanell » Do 31 Okt, 2013 20:08


Liebner Knisti,

ich lese hier eine Metapher für sich Abstrahieren, Ausklinken aus dem Beschwerrlichen (Leben), denn Leben kann beschwerlich sein. Sich über die Dinge stellen ( hier im Bild des Paraglydings) ohne abzuheben. sachliches Resumee,resultierend aus primärere Bodenhaftung.

Der Atem als Lebenssymbol, auch in der Schwangerschaftsgymnastik lernt man, dass man Schmerzen wegatmen kann.
Eine ganz neue Seite als Genre deiner Werke. Gerne mehr davon wünscht sich Koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Zurück zu Lichtblicke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php