Pessimistische Lyrik

angst

Beitragvon Niko1230 » Fr 23 Okt, 2009 13:09





angst


durch schmale ritzen
scheint noch licht
(das macht mir angst)
ich trau mich nicht
es auszuschalten
(das auch)
Die Selbstzerstörung findet im Geheimen
und trotzdem vor dem Leser statt.
(Günter Kunert)
Niko1230
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 121
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 16:21
Eigene Werke
 

Re: angst

Beitragvon Niko1230 » Sa 24 Okt, 2009 18:59


hallo mo!
dank dir für die überaus ausführlichen worte zu meinem in relation verschwindend kleinen gedichtchen.
dass das leseinteresse beim zweiten "angst" verloren ging, kauf ich dir nicht ab, denn dann wäre die auseinandersetzung mit dem text nicht erfolgt ;-)
zur angst als titel:
gefühle ist ein gerne und zu überstrapaziertes wort für mich. und wesentlich unkonkreter als "angst". denn gefühle sind sowohl negativ als auch positiv. und da ich einen zustand negativer emotion beschreiben wollte, ist mir mein titel zumindest treffender. nun kann man sich darüber streiten, ob man innovativ sein sollte / muss, oder ob man versucht, etwas auf den punkt zu bringen. - ich spielegern mit worten. hier aber verbietet es der zustand, den der leser ja spüren soll, eine verspielte umschreibung zu lesen. angst ist insofern treffend, weil JEDER weiß, was angst sein kann und auf der anderen seite so umfassend ist, dass es den leser neugierig genug macht, weiter zu lesen und herauszufinden, mit welcher art angst er es hier zu tun hat...
ansonsten ging es mir um mehrere ebenen im text. so kurz er auch ist. zum einen die diffuse angst, wie man sie empfinden mag im dunkeln, oder auch vor einem lichtschein bei stille, wenn man alleine ist. vielleicht kennst du das gefühl?
andererseits kann der keller auch für (sammelbegriff, ich weiß) seele stehen. ein empfinden, was lyrich nicht stoppen kann, nicht ausschalten kann. und so angst verursacht.....
nuja.......weites feld

lieben gruß: Niko
Die Selbstzerstörung findet im Geheimen
und trotzdem vor dem Leser statt.
(Günter Kunert)
Niko1230
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 121
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 16:21
Eigene Werke
 

Re: angst

Beitragvon Perry » So 25 Okt, 2009 17:02


Hallo Niko,
wenn ich Mo's Komm auf das Wesentliche konzentriere, könnte ich mir deinen Text folgendermaßen vorstellen:

das auch

durch ritzen
scheint noch licht
ich traue mich nicht
es auszuschalten

LG
Perry
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Re: angst

Beitragvon Niko1230 » So 25 Okt, 2009 22:36


hi perry!
schön, dass du kommentierst. leider geht deine intention gan und gar an dem vorbei, was ich ausdrücken wollte und in meinem kommentar zu mo auch ansatzweise dargelegt habe.
dennoch danke für die einlassung!

LG Niko
Die Selbstzerstörung findet im Geheimen
und trotzdem vor dem Leser statt.
(Günter Kunert)
Niko1230
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 121
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 16:21
Eigene Werke
 

Zurück zu Schwarzlicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php