Pessimistische Lyrik

als die katze übers dach lief

Beitragvon Perry » Mi 25 Jun, 2014 18:02


der tag hielt die luft an
wolken zogen übern berg
hinter fensterläden
flackerten betkerzen
da schlug der blitz ein
verlosch zischend im bach
gut dass ich das ei ohne dotter
übers haus geworfen hab
und der kater die raben
vom dach verscheuchte
meinte die oma wissend
da zündete der opa
die zigarre an der kerze an
und der spiegel zerbrach

Zuletzt geändert von Perry am Mi 25 Jun, 2014 18:34, insgesamt 9-mal geändert.
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Re: als die katze übers dach lief

Beitragvon rivus » Mi 02 Jul, 2014 19:15


hallo perry,
hier deutet die oma das glimpfliche davonkommen von einem bedrohlichen blitzschlag auf ihre besondere weise. alles unglück scheint schon durch einen eiwurf und dem stimulieren einer katze zum beutzug, die selbst die unseligen raben verscheucht, abgewendet. doch die ablenkende fährte ist nicht schutz genug. ausgerechnet beim anzünden einer zigarre an der flamme einer betkerze zeigt der aberglaube seine kehrseite. sie bringt möglicherweise sieben jahre unglück, welches all das vorherige glück als pseudoglück entlarvt und die abhängigkeit von zufällen wieder zurecht rückt.



lg der rivus
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2898
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: als die katze übers dach lief

Beitragvon Perry » Mi 02 Jul, 2014 19:49


Hallo rivus,
genauso ist es gedacht. Aberglaube lauert an jeder Ecke, gut wenn man einen Glücksbringer dabei hat. ;)
Danke fürs Reinschauen und LG

Perry
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Zurück zu Schwarzlicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php