Pessimistische Lyrik

Yucatan

Beitragvon Dr Seltsam » Di 28 Jul, 2015 10:39


Ein wunderschöner Tag, die Sonne scheint.
In meinen Gedanken sind wir zwei vereint.

Deine Stimme in meinem Kopf.
Schreie mir die Seele aus dem Leib,
bis nichts mehr davon übrig bleibt.

Nie wieder trinken, nie wieder Regen.
Keine Äpfel und keine Pistolen.
Der Teufel hat mir die Frau gestohlen!

Ein Achselzucken der Unendlichkeit.
Ich fühle mich wie neu geboren.
Doch die Unschuld bleibt verloren.

Werde angezogen von der Freiheit, wie die Motte von dem Licht.
Meine Albträume, dein Gesicht.

Nie wieder trinken, nie wieder Regen.
Keine Äpfel und keine Pistolen.
Der Teufel hat mir die Frau gestohlen!
Dr Seltsam
Neu
Neu
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 21 Mai, 2015 11:48
Eigene Werke
 

Zurück zu Schwarzlicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php