Für alle Gedichte, die zwischenmenschliche Beziehungen behandeln - mit Ausnahme der Liebeslyrik

Von Pessi- und Optimisten

Beitragvon Nachfrager » Mo 06 Jan, 2014 07:32


Der Pessimist hat keinen leichten Stand,
den Leuten ist der Kerl bloß obsolet.
Den stört schon mal die Fliege an der Wand,
er weissagt Unglück. Was kein Mensch versteht.

Viel leichter hat es doch der Optimist.
Der gaukelt uns die schönsten Träume vor.
Zum Glück ist er auch meistens Konformist,
was er verkündet, passt wie Schmalz ins Ohr.

Der Pessimist macht alles bloß nur mies,
sieht überall den Haken, der nichts hält.
Der Optimist frönt seinem Paradies,
ihm ist die Welt die schönste von der Welt.

Wer weder Optimist noch Pessimist,
der wünscht sich beide Isten leicht halbiert.
Was sicherlich ja auch ganz praktisch ist:
Wenn man die Brüder einfach akzeptiert.
woerterwelt.jimdo.com
Nachfrager
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 03 Jan, 2014 10:17
Eigene Werke
 

Zurück zu Zwischenmenschliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php