Für alle Gedichte, die zwischenmenschliche Beziehungen behandeln - mit Ausnahme der Liebeslyrik

Liebe und Abschied

Beitragvon rivus » Fr 10 Mai, 2019 17:11


Zusammen wollten wir alt werden,
Freude, jedwedes Leid teilen,
jungem Leben ein Hallo zurufen,
gemeinsam die Jahre mit Liebe füllen.
Es regnet.
Wir lieben uns im Sommerregen,
nach dem Gewitterguss,
Haut an Haut.
Kein Nass passt zwischen uns!
Ich drücke dein Herz,
schreie deinen Namen,
du legst meine Hände zurück!
Ich bin blind,
will dich dem Tod entreißen,
schaffe es nicht.
Ohne Hoffnung stirbst du an Maschinen,
wirst abgetrennt vom Leben.
Erst der Tod nimmt dich ganz mit.
An der Südseite des Hauses aber,
steht für dich ein Rosenbäumchen.
Es trägt so viele Knopsen,
von uns besprochene Träume.
Zuletzt geändert von rivus am Sa 11 Mai, 2019 11:29, insgesamt 16-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2957
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Zurück zu Zwischenmenschliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron