Alle Gedichte, die in keine andere Kategorie passen

einer der übers land fuhr

Beitragvon Perry » Di 27 Aug, 2013 14:38


jeder kannte ihn längs der strecke
von dorf zu dorf radelte er zum schluss
nur noch mit den füßen schiebend

im kopf nicht mehr ganz klar ging er
bei jedem wetter seinen geschäften nach
immer ein lächeln auf den lippen

nun hängt sein bild in der gaststube
zeigt wie er die welt aufs korn nahm
hemdsärmlig über den lenker gebeugt
Zuletzt geändert von Perry am Di 27 Aug, 2013 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

Für diesen Beitrag hat der Autor Perry Empfehlungen bekommen
rivus (Di 03 Sep, 2013 09:41)
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Re: einer der übers land fuhr

Beitragvon tortenlover » Di 27 Aug, 2013 19:22


hallo perry,

nettes Portrait, eines liebenswerten dorftrottels, wie es ihn immer wieder gibt...
ich habe nicht viel zu analysieren, wollte einfach ausdrücken, dass mich dieser text in seiner Klarheit angesprochen hat :)
tortenlover
Neu
Neu
 
Beiträge: 38
Registriert: So 31 Mär, 2013 18:44
Eigene Werke
 

Re: einer der übers land fuhr

Beitragvon Perry » Di 27 Aug, 2013 20:19


Hallo tortenlover,
danke fürs Reinschauen.
Ganz so klar hatte ich den Text gar nicht gedacht. Ein wenig sollte schon eine Ahnung mitschwingen, dass er kein Trottel im Sinn von dumm oder einfältig war, sondern ein Mensch, der den Sinn fürs Reale verloren hat, trotzdem immer freundlich und unbeirrbar dem nachging, was er für die Welt hielt.
LG
Perry
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Re: einer der übers land fuhr

Beitragvon tortenlover » Sa 31 Aug, 2013 11:12


Hallo Perry,

auch gut. :) Aber wo verschwimmt die Dummheit oder Einfältigkeit mit dem Fehlen des Sinnes fürs Reale?
Wo ist die Grenze wo man einen Menschen entweder als "dummen Trottel" oder als "großen Denker" bezeichnet?
Das sind gemäßigte Äquivalente zum alten "Wahnsinn - Genie" und der berühmten Gratwanderung dazwischen.
Der Grat ist schmal und deshalb ist der Unterschied zwischen meiner Auslegung und deiner Intention vielleicht gar nicht so groß...? :)

LG
tortenlover
tortenlover
Neu
Neu
 
Beiträge: 38
Registriert: So 31 Mär, 2013 18:44
Eigene Werke
 

Re: einer der übers land fuhr

Beitragvon Perry » So 01 Sep, 2013 14:21


Hallo tortenlover,
danke fürs Feedback. Den Vergleich Genie und Wahnsinn würde ich nicht unbedingt bemühen, eher die Erkenntnis, dass die Welt immer im Blick des Betrachters liegt. So sieht z.B. der Eine die Wüste als tödliche Bedrohung, ein Anderer als schlummerndes Paradies.
LG
Perry
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Re: einer der übers land fuhr

Beitragvon kokoschanell » Di 03 Sep, 2013 09:32


ein sehr schönes Portrait vm Dorf, lieber perry. Als Trottel würde ich den Protagonisten nicht sehen: nicht MEHR ganz klar im Kopf.
Eher eine Dorfanalyse, dass einer, der mal stark war, (Hemdärmeln) , der eigene Ansichten vertrat (aufs Korn nehmen- übrigens ein tolles Wortspiel, der beliebt war und eben nun , wo er nicht mehr ganz klar ist ( Demenz vielleicht) dennch doch noch akzeptiert wird und mittendrin ist.Nicht ausgeschlossen wie viele.
Für mich ein sehr gutes Werk.
LG von Koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: einer der übers land fuhr

Beitragvon rivus » Di 03 Sep, 2013 09:40


hi perry,
ich bin augenblicklich im lesen stark im sentiment. wir kennen ihn und ich habe ihn lieb gewonnen. der da fährt ist für mich das unikat einer gemeinde, die vielleicht nur durch dieses bild, aus dem strom der zeit fällt und somit doch, menschelnd, überlebt.


lg der rivus
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: einer der übers land fuhr

Beitragvon Perry » Di 03 Sep, 2013 19:40


Hallo Koko,
ja auf dem Dorf ernten solche "Originale" neben dem meist üblichen Spott durchaus auch Verständnis. ;)
Freut mich, dass Dich die Bilder ansprechen konnten.
Danke fürs Reflektieren und LG
Perry

Hallo rivus,
ja ein wenig sentimental ist der Text durchaus, aber so sind Erinnerungen eben meistens.
Danke fürs Reinschauen.
LG
Perry
Perry
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1188
Registriert: Do 20 Nov, 2008 14:29
Eigene Werke
 

Zurück zu Strandgut

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php