Vertonungen eurer Werke

[mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon Le_Freddy » Mo 20 Jun, 2011 21:57


hi,

hier, da ich meinen rechner im griff habe mal wieder eine audio.
leider (nach wie vor) nicht im internenplayer.
aber ihr schafft das schon. ;)

lg
fred


AUDIO

TEXT


ps: text kommt auf wunsch!
pps: wunsch kam.
Zuletzt geändert von Le_Freddy am Fr 22 Jul, 2011 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
(DichterFürst1616)
Benutzeravatar
Le_Freddy
foll-uschi
Moderator a.D.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do 22 Jan, 2009 15:27
Wohnort: R'lyeh
Eigene Werke
 

Re: [mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon exmaex » Di 21 Jun, 2011 00:01


hey freddy,

da kann ich mich gut reinhör'n. meine erste assoziation von der konstruktion her sind einstürzende neubauten (hamletmaschine z.b.) oder auch 'die befreiung des prometheus' von heiner goebbels (gibt's leider nirgends vollkommen frei zugänglich, jedenfalls find ich nichts, daher nur: http://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail/-/a ... um/7017197) was mir beides persönlich sehr zusagt. auch hier gibts diese - auf den ersten blick - schmerzhafte dissonanz in der mitte (fast wie ein altes modem), oder wie auch immer man das nennen kann, die sich nach mehrmaligem anhören einfügt und richtiger erscheint, fast schon melodisch, oder keine ahnung, ne.
am ende kann ich mich auch soweit zusammenreißen, dass ich sogar den text verstehe, wenn auch relativ schwer.
wenn mir worte dazu einfallen müssten, dann sowas wie postendzeitloser klangraum eines endlos déjà-vu-ten alptraums.

darf ich fragen, wie du an so eine komposition rangehst? planst du das, oder experimentierst du sowas eher opportunistisch zusammen (wie ich es tun würde ^^)? mit was arbeitest du gleich nochmal?
exmaex
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1603
Registriert: Sa 25 Sep, 2010 17:34
Eigene Werke
 

Re: [mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon rivus » Di 21 Jun, 2011 06:39


hi freddy,
ich komme nicht in deine adresse rein und weiß nicht, woran das liegen könnte ?(

lg, rivus
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: [mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon Le_Freddy » Di 21 Jun, 2011 12:26


hm, rivus, was passiert denn?
wird die seite vielleicht von ner firewall geblockt?


edit:
oh, dabei ganz vergessen die anderen fragen zu beantworten:

Ich arbeite mit Reason 4 und Sony Soundforge. Planung fällt mir hierbei immer sehr schwer, gerade wenn die synthese so koplex wird, dass man einfach nicht mehr sicher sagen kann wie sich etwas anhört wenn man einzelne parameter ändert (rückkopplungen etc). die struktur was wann, wie - ungefähr - passieren muss ist dabei aber häufig schon klar. (was nicht bedeutet, dass sich das ach zwischendurch ändern kann ;P)
eigentlich mache ich die audios wie ich die texte schreibe. nur ohne stift.

"auch hier gibts diese - auf den ersten blick - schmerzhafte dissonanz in der mitte (fast wie ein altes modem), oder wie auch immer man das nennen kann, die sich nach mehrmaligem anhören einfügt und richtiger erscheint, fast schon melodisch,"
richtiger, ist vorsichtig, aber besser als wäre es einfach nur "falsch" ;)
du rückst mich da aber zwischen große namen. ich glaube ja noch nicht, dass ich da rein passe, aber danke dir für den versuch!

lg
fred
Zuletzt geändert von Le_Freddy am Di 21 Jun, 2011 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
(DichterFürst1616)
Benutzeravatar
Le_Freddy
foll-uschi
Moderator a.D.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do 22 Jan, 2009 15:27
Wohnort: R'lyeh
Eigene Werke
 

Re: [mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon Old Gil » Mi 20 Jul, 2011 19:22


Dieser Art "Klangwerk" kann ich normalerweise wenig abgewinnen, höre zwar auch hin und wieder Einstürzende Neubauten, wenn dann aber eher in Richtung "Alles wieder offen". Ich würde mich als halbwegs Musik affinen Menschen bezeichnen, vielleicht ist das der Grund, dass ich, wenn ich solche Tracks höre, immer denke: Ja, das ist sehr cool - aber eben als ein Intermezzo, vllt auf einem Konzeptalbum welcher Art auch immer, zwischen zwei "richtigen" Stücken.

Umso überraschter war ich, als ich bemerkte, dass ich, unwillkürlich, alle paar Tage immer mal wieder diese Aufnahme raus kramte und ein paar mal durchhörte. Ich kann sie immer noch nicht so, wie ich vielleicht ein gutes Buch lese, oder wie ich ein Musikstück höre, erfahren, also: Sessel, zurücklehnen, bewusst anhören und irgendwie auch genießen, inwiefern auch immer - dafür ist mir irgendwie zu wenig, hm, ich weiß nicht, "Menge"(?) da, das Stück versucht seine eigene Form zu generieren, aber es entbehrt doch jeder konventioneller Linie (Melodie, durchgehende Rhythmik, Handlung wären m.E. solche), aber: Im Kontext zu einem größeren Werk, vielleicht tatsächlich in einer sehr besonderen Form des Hörspieles, oder auch einem Musikalbum, kann ich mir "so etwas" unglaublich gut vorstellen.


Jetzt habe ich viel über "solche Aufnahmen" gesagt aber wenig über "diese Aufnahme". Hm.

Sie gefällt mir. Ich würde mich wirklich freuen, wenn du den Text noch hier reinstellen würdest, an einigen weniger Stellen habe ich noch akustische Verständnisschwierigkeiten und noch einmal rein optisch wahrzunehmen, was hier akustisch präsentiert wird, würde die, hm, "Analyse" für mich wohl vereinfachen.
Ich liebe(!) den Titel, diesen Kehrvers. Simpel: Der Suchende und die einfache Erkenntnis. Alles weitere würde nur unnötig verkomplizieren - dann irgendwo die Aufzählung, was sich eben [i]nicht fand[/i], das DFÜ-Pfeifen, eine Ebene über dem "Boden" vielleicht, nervtötend im jedem Sinne des Wortes. "Wie eine Sandbank, deren Boden man nicht erwartet hätte." - Ein Graben, ein Finden (unvermeidlich, natürlich, wer gräbt findet auch irgendwann etwas, selbst, wenn es nichts ist).

Die Heimat an dieser Stelle, die verstehe ich nicht so ganz (auch akustisch).

Das einzige, was mir ein wenig platt wirkt, ist der Staub in der Fresse, bin mir nicht ganz sicher, was er hier soll. Würde weiter über dieses Ding sinnieren, hätte aber ganz gerne vorher den Text vor mir, ließe sich das einrichten?


Grüße,
gil.
Benutzeravatar
Old Gil
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 96
Registriert: Sa 13 Sep, 2008 20:42
Eigene Werke
 

Re: [mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon Le_Freddy » Fr 29 Jul, 2011 23:29


hi old gil,

der text ist, wie du wohl schon bemerkt hast da.

was du aber über den umfang der vertonung sagst kann ich ganz gut nachvollziehen, das beschäftigt mich uch schon länger, dass ich bei meinen klangsachen gerne noch mehr hätte, aber das, ohne das es gestreckt wirkt... hm ja, ich muss daran definitiv noch arbeiten.

was deine bemerkungen zum text "an sich" betrifft, danke ich schon mal. lass es mich bitte wissen, wenn du dich bezgl "staub in der fresse" entschieden hast, womöglich ist es ja nur panne in die audio eingebaut?

lg
fred
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
(DichterFürst1616)
Benutzeravatar
Le_Freddy
foll-uschi
Moderator a.D.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do 22 Jan, 2009 15:27
Wohnort: R'lyeh
Eigene Werke
 

Re: [mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon JohnYBR » Fr 17 Jan, 2014 16:58


am ende kann ich mich auch soweit zusammenreißen, dass ich sogar den text verstehe, wenn auch relativ schwer.

wenn mir worte dazu einfallen müssten, dann sowas wie postendzeitloser klangraum eines endlos déjà-vu-ten alptraums.
JohnYBR
Neu
Neu
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 17 Jan, 2014 16:53
Eigene Werke
 

Re: [mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon Anna Lyse » Mo 03 Mär, 2014 22:44


ja kacke! genau wie bei dir gehen auch meine audiospuren nicht mehr, und das obwohl ich vorhin hier reingestolpert kam um genau dies zu tun!
ich hoffe ich höre es doch nochmal irgendwann. bei meinen bin ich mir da leider nicht mehr so sicher ?(

gruß,
isa
.
Benutzeravatar
Anna Lyse
Moderator a.D.
Moderator a.D.
 
Beiträge: 638
Registriert: So 08 Nov, 2009 20:13
Eigene Werke
 

Re: [mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon Le_Freddy » Mo 03 Mär, 2014 23:32


JohnYBR hat geschrieben:postendzeitloser klangraum eines endlos déjà-vu-ten alptraums.


äh, danke ;)

falls im übrigen bedarf besteht, dass ich das nochmal hochlade, kann ich das gerne tun, aber ich denke das verdient ansonsten auch einfach seinen ruhestand im forensediment.

hallali
f
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
(DichterFürst1616)
Benutzeravatar
Le_Freddy
foll-uschi
Moderator a.D.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do 22 Jan, 2009 15:27
Wohnort: R'lyeh
Eigene Werke
 

Re: [mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon Anna Lyse » Mo 03 Mär, 2014 23:37


aber ich denke das verdient ansonsten auch einfach seinen ruhestand im forensediment.

nein da sind wir nicht einer meinung. hier verdient einiges den ruhestand nicht immer sachen die wenigstens für andere als inspiratives gedankengegänge zu vrsthn wären.
das ist nicht eines davon dass den forentod vrdnt hat.

also ich melde an obwohl ich keinen bedarf habe dass ich es hier gerne noch hören würde.
ich muss natürlich nicht :)


gruß,
isa
.
Benutzeravatar
Anna Lyse
Moderator a.D.
Moderator a.D.
 
Beiträge: 638
Registriert: So 08 Nov, 2009 20:13
Eigene Werke
 

Re: [mp3] am boden fand sich nichts

Beitragvon Le_Freddy » Mo 03 Mär, 2014 23:53


Nungut,
nach einem kurzen versuch einen filehoster zu finden, muss ich mir nun eingestehen, dass meine medienkompetenz nicht ausreicht.
wer interesse hat möge sich bitte per pn melden.

mit steinzeitlichen grüßen
f
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.
(DichterFürst1616)
Benutzeravatar
Le_Freddy
foll-uschi
Moderator a.D.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do 22 Jan, 2009 15:27
Wohnort: R'lyeh
Eigene Werke
 

Zurück zu Audioversionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php