Alles, was mit dem Thema Literatur zu tun hat und in keine der anderen Kategorien passt

Re: Prägende Sätze

Beitragvon lavite-machine » So 14 Jul, 2013 19:38


..."Und wenn aus dieser Wendung nach innen, aus dieser Versenkung in die eigene Welt Verse kommen, dann werden Sie nicht daran denken, jemanden zu fragen, ob es gute Verse sind. Sie werden auch nicht den Versuch machen, Zeitschriften für diese Arbeiten zu interessieren: denn Sie werden in ihnen Ihren lieben natürlichen Besitz, ein Stück und eine Stimme Ihres Lebens sehen. Ein Kunstwerk ist gut, wenn es aus Notwendigkeit entstand. In dieser Art seines Ursprungs liegt sein Urteil: es gibt kein anderes. Darum, sehr geehrter Herr, wusste ich Ihnen keinen Rat als diesen: in sich zu gehen und die Tiefen zu prüfen, in denen Ihr Leben entspringt; an seiner Quelle werden Sie die Antwort auf die Frage finden, ob Sie schaffen müssen. Nehmen Sie sie, wie sie klingt, an, ohne daran zu deuten. Vielleicht erweist es sich, dass Sie berufen sind, Künstler zu sein. Dann nehmen Sie das Los auf sich, und tragen Sie es, seine Last und seine Größe, ohne je nach dem Lohne zu fragen, der von außen kommen könnte. Denn der Schaffende muss eine Welt für sich sein und alles in sich finden und in der Natur, an die er sich angeschlossen hat."....

aus "Briefe an einen jungen Dichter" von Rainer Maria Rilke
....."Wer die Fragen nicht beantwortet, hat die Prüfung bestanden."
(aus "Die Prüfung" von F. Kafka)
lavite-machine
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 15 Apr, 2013 19:17
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon rivus » Fr 02 Aug, 2013 20:07


"Ist es nicht der eigentliche Fluch alles Menschlichen, daß wir jegliches Ding nur im Unterschiede gegen sein Anderes genießen können? Das war das Größte und Wunderbarste des Paradieses, daß es seine Freuden ohne diese Bedingung bot - wie im ganz schwachen Nachklang, noch das Glück der Kinder ohne Gegensatz und Vergleichung lebt."

Georg Simmel
Zuletzt geändert von rivus am Fr 02 Aug, 2013 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon rivus » Fr 02 Aug, 2013 20:19


ALBERT CAMUS

"Sein einziger Gewinn war, daß er die Pest gekannt hatte und ihm die Erinnerung daran blieb, daß er die Freundschaft gekannt hatte und ihm die Erinnerung daran blieb, daß er die innige Verbundenheit kannte und ihm eines Tages nur noch die Erinnerung daran bleiben würde. Alles, was der Mensch im Spiel der Pest und des Lebens gewinnen konnte, waren Erkenntnisse und Erinnerung.
Vielleicht war es das, was Tarrou das Spiel gewinnen nannte!"
(aus: "Die Pest")
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon rivus » So 04 Aug, 2013 15:55


"Leben allein genügt nicht" sagte der Schmetterling, "Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben."

Hans Christian Andersen
Zuletzt geändert von rivus am So 04 Aug, 2013 16:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon cube » So 04 Aug, 2013 16:23


"Für eine weniger kompromittierte Variante postmoderner Theorie heißt historisches Existieren, das verfälschende Schema der Geschichte zu durchbrechen und gefährlich, dezentriert, ohne Ziel, Grund oder Herkunft zu leben, in höhnisches Lachen zu verfallen und ekstatisch am Rand des Abgrundes zu tanzen. Es ist unklar, was das in der Praxis bedeuten würde - wie man etwa in Pinneberg "dezentriert" leben würde, oder ob man am Rande des Abgrunds tanzen und gleichzeitig eine Hornbrille² tragen oder die Bibliotheksbücher rechtzeitig zurückbringen kann."

[Aus der Übertragung von Terry Eagletons Essay, auf deutsch als Die Illusionen der Postmoderne erschienen, 1997.]

die Schreiber und Denker des Existentialismus, also Camus zB, stuft er nebenbei als Vertreter pubertärer Ethik ein. Eagleton fasst das so zusammen : "Es ist nicht so sehr entscheidend, was ich wähle, als vielmehr dass ich es bin, der wählt."

²: wie sich die Bewertung eines Accessoire verändern kann.
Zuletzt geändert von cube am So 04 Aug, 2013 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
cube
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 364
{ IMAGES }: 0
Registriert: So 14 Sep, 2008 08:31
Wohnort: Hamburg
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon rivus » Di 06 Aug, 2013 10:06


"DAMIT ES KUNST
GIEBT, DAMIT ES
IRGENDEIN
ÄSTHETISCHES THUN
UND SCHAUEN
GIEBT, DAZU IST
EINE PHYSIOLOGISCHE
VORBEDINGUNG
UNUMGÄNGLICH:
DER RAUSCH:"
.
.
Friedrich Nietzsche
Zuletzt geändert von rivus am Di 06 Aug, 2013 10:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon rivus » Fr 23 Aug, 2013 07:08


"Wir können die Möglichkeit, dass wir in einer Matrix leben, nicht ausschließen." David Chalmers
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon rivus » Fr 23 Aug, 2013 07:36


"Einem Menschen zu begegnen heisst, von einem Rätsel wachgehalten zu werden."

Emmanuel Lévinas
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon struktur-los » Di 03 Sep, 2013 11:09


Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da.

(Franz Kafka)
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 580
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 15:48
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon struktur-los » Di 03 Sep, 2013 11:14


Sieh eine Welt in einem Körnchen Sand und einen Himmel in der wilden Blume, greif das Unendliche mit deiner Hand und fühle Ewigkeit in einer Stunde.

(William Blake)
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 580
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 15:48
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon lavite-machine » Di 08 Okt, 2013 07:44


"Wer die Fragen nicht beantwortet, hat die Prüfung bestanden." (aus "Die Prüfung" von Franz Kafka)
Zuletzt geändert von lavite-machine am Di 08 Okt, 2013 07:47, insgesamt 3-mal geändert.
....."Wer die Fragen nicht beantwortet, hat die Prüfung bestanden."
(aus "Die Prüfung" von F. Kafka)
lavite-machine
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 15 Apr, 2013 19:17
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon rivus » Fr 06 Dez, 2013 08:10


WER NICHT VERGEBEN KANN, KANN NICHT LIEBEN.

martin luther king
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon lavite-machine » Mo 09 Dez, 2013 18:37


»Ach«, sagte die Maus, »die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und dort im Winkel steht die Falle, in die ich laufe.« – »Du mußt nur die Laufrichtung ändern«, sagte die Katze und fraß sie.
("Kleine Fabel" von Franz Kafka)
....."Wer die Fragen nicht beantwortet, hat die Prüfung bestanden."
(aus "Die Prüfung" von F. Kafka)
lavite-machine
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 15 Apr, 2013 19:17
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon rivus » Di 10 Dez, 2013 04:58


EINE NEUE PHILOSOPHIE DER ZUKUNFT MÜSSTE DIE REFLEXIVEN RÄUME DER ORAKEL NEU ERSCHLIESSEN UND EINE POSITION DER GELASSENHEIT EINNEHMEN. futurologie
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Prägende Sätze

Beitragvon rivus » So 22 Dez, 2013 10:05


Und so leuchtet
die Welt
langsam der
Weihnacht
entgegen.
Und der in
Händen sie hält
weiß um
den Segen!

Matthias Claudius
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 
VorherigeNächste

Zurück zu Alles Weitere zum Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php