Alle Texte, die nicht eindeutig der Lyrik, Epik oder Dramatik zuzuordnen sind

Bohème

Beitragvon Prunkbold » Do 26 Jul, 2012 01:39




(H)allo isch bin eine adlige aus dem (H)ause Bourbon,
du wurdest als eine Künst wie Kültür-Banause geborn,
aber cest la vie, Cretin, also kleine Bursche, knie
vor mir, Voltair, dem Schloss Versaille der Bourgeoisie,
der zu klassische Müsik auf dem Palais-Parkett tanzt
mit deiner Maman: Voulez vous coucher avec moi?
und sie niekt mit ihre läschelnde sexy Gesiescht
obwoll sie niescht versteht - cest la Sübjekt Primitiv,
doch meine Körpersprache (h)at sie gleisch erspürt
und sofort ist ihre Visage d'accord mit mein Eiffeltürm,
sie ist unter meiner Würde, aber ihr Busen ein Lichtblick
und sie ist eine sehr, sehr gute Touristin^^
und isch (h)ab meine (H)and in ihrem Spalt,
Ouh ouiii, sie degustiert mon Champagner Imperial,
Au Revoir! Aber sie ist überfragt und lispelt:
"Was?" Also sag isch es in ihrer Sprache: Verpiess diesch!
und werf sie vor meine Tür raus wie ein Vieh
und während sie wütet wie beim Stürm auf die Bastille,
schmiede isch mit goldfarbener Tinte im Galasaal
ein philosophisches Traktat zu Da Vincis "Das Abendmahl".
Zuletzt geändert von Prunkbold am Do 26 Jul, 2012 16:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Prunkbold
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 17 Nov, 2011 21:00
Eigene Werke
 

Re: Bohème

Beitragvon rivus » Fr 27 Jul, 2012 00:25


hallo dummhold,
zunächst, ja,
das ist bohème, daraus schöpft sie bohemische kreativität, masst sie ihre kunst. aus dem prall von gelüst lässt es sich mit lebenslust und überhobensein sogar galant zum abendmahl in höherer muse philosophisch traktieren, nach dem selbstverständlichen traktieren und genießen von niedriger muse und so wird also der weg bereitet zur französischen revolution; das vorspiel des todeskampfes des bourbonentums in voltairscher gemütszart-roher prägung hat auch für das klassische christentum ein nachspiel ....


amüsiert gelesen: es gefällt mir !
rivus


p.s.: die jahreszeiten setzen auch der ohème zu, sie untermalen den kreislauf der dränge und verlangen, die motive unterstützen, stolpern, fallen wie auch die [font=Verdana]bohème sich hierin, ganz im zeichen von ratio und emotio, offenbart.[/font">
Zuletzt geändert von rivus am So 29 Jul, 2012 06:42, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2882
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 10:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Bohème

Beitragvon Prunkbold » So 29 Jul, 2012 20:30


Merci für deinen amüsanten Kommentar ;-),

der das Hochnasentum treffend beschreibt und auch noch impliziert,
da für das gewöhnliche Spießbürgertum hieroglyphal^^;
schon aristophanisch, wie sich aus dem niedrig konnotierten Zigeunerbegriff
ein erhabener herauskristallisierte,
wobei Nietzsches Apriori "Die Umwertung aller Werte" mitschwingt
wie die Totenglocke des Christentums angesichts des Kolosses der Aufklärung.

mit Grüßen, Dummbold^^
Benutzeravatar
Prunkbold
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 17 Nov, 2011 21:00
Eigene Werke
 

Re: Bohème

Beitragvon Kengikoi » Di 13 Dez, 2016 11:16


I do not much want you to help me a little bit.
Kengikoi
Neu
Neu
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 13 Dez, 2016 10:18
Eigene Werke
 

Zurück zu Mischformen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron