Alle Texte, die nicht eindeutig der Lyrik, Epik oder Dramatik zuzuordnen sind

Stundenplan.

Beitragvon limes lupo » So 18 Jan, 2009 17:16


Tablette morgens, mittags, abends, nachts. Meine Knöchel blinken weiß hervor, zu weit gegangen, ich muss lachen. Das Valium schlägt an, da ist kein Schmerz. Ich rücke nach vorne, sitze am Geländer, kein Wind, Rückenwind, Rückendeckung, rückradlos, rastlos, los:
Spanne Delta, Trizeps, Unterarm an, werde schneller, zerschelle am silberfarbenen Geländer des Balkons im fünften Stock. Ein lauter Knall, ein bisschen autoaggressives Fleisch, ein Riss im Beton und ich kann mich endlich von meinen Depressionen erholen.
Alle Helden sind tot, Zeit ist Geld und viel zu knapp und das wissen wir alles schon.
limes lupo
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Di 16 Sep, 2008 13:13
Eigene Werke
 

Re: Stundenplan.

Beitragvon apnoe » So 18 Jan, 2009 22:50


autsch.-
das ist ein text, der so unemotionalisiert kurz daherkommt, dass die zwischenzeilerei schon beim lesen weh tut.
aber das muss er auch, will der text doch das elend seines icherz zeigen. nicht wehleidig, das gefällt mir durchaus gut.
lg a
es gibt augenblicke, in denen eine rose wichtiger ist als ein stück brot. (rilke)
apnoe
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 385
Registriert: Sa 13 Sep, 2008 18:24
Eigene Werke
 

Zurück zu Mischformen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php