Problemgeschichte>...,damit sie später was zu Lachen hatt

Beitragvon Genosse16 » Do 30 Jul, 2009 13:41


Prolog
Blondes Haar war schön. Er mochte es. Vielleicht lag es am, immer noch tief im Menschen sitzenden, Instinkt. Vielleicht lag es aber auch einfach nur daran, dass blonde Mädchen meistens schöner waren als brünette oder Mädchen mit anderen Haarfarben. Er konnte aber behaupten das er während seiner bisherigen Schulzeit nur an blonden Mädchen interessiert war.
Oft saß er in der Schulbibliothek. Um Hausarbeiten zu erledigen, zu lernen oder sich Zigaretten für den Heimweg zu drehen; die Bibliothek war ohnehin immer ohne Aufsicht. Er saß in der Ecke von der aus man den Raum gut überblicken konnte. Nur die unzähligen Bücherregale verdeckten seinen Blick.
Sie saß nicht oft in der Bibliothek. Aber wenn sie einmal da war saß sie immer in seinem Blickfeld rechts von ihm an der Wand. Sie war schön. Auch wenn sie brünett war, und damit eigentlich nicht in sein Beuteschema passte, war sie schön. Nicht zu auffällig geschminkt aber stilvoll. Ja, stilvoll war ein gutes Wort um sie zu beschreiben. In Sachen Kleidung und in Sachen Körperform traf dieses Wort genau auf sie zu. Auch wenn er sich nicht sicher war ob man die Körperform eines Menschen als stilvoll bezeichnen konnte. In ihrem Fall konnte man es.
Ihre Kleidung bestand meist aus dunklen Farbtönen. Sie trug enge Röhrenjeans, meistens allerdings kurze Röcke. Ihre Oberteile passten dabei, sowohl farblich als auch in Form, perfekt mit ihrer unteren Bekleidung zusammen. Ihre Schuhe, von denen sie soweit er wusste nur zwei Paar besaß rundeten ihr Aussehen vollends perfekt ab. Er war fest davon überzeugt das sie in Unterwäsche oder völlig nackt die selbe Stilvolle Ausstrahlung besaß. Aus ihren Haaren musste sie ohnehin nicht viel machen. Es waren starke und dichte Haare. Eine hübsche stilvolle junge Frau; mit diesen Worte konnte man sie am trefflichsten beschreiben.
Vor ihm lagen sowohl sein Französischheft als auch sein Arbeitsbuch. Er wackelte nachdenklich mit dem Kugelschreiber in der Hand herum, wobei sein Gesicht auf die Übersetzungsaufgabe im Buch gerichtet war. Ihm wollte keine passende Lösung einfallen, also ließ er den Schreiber fallen, lehnte sich zurück , zog seine Packung Tabak aus der Hosentasche, holte die darin verstauten Hanfblättchen heraus und begann in einem von ihnen Tabak zu verteilen. Die Zigarette rollend, sah er sich im Raum um. Ein paar Schüler die am Tisch bei den Regalen hockten, dass Liebespaar das gerade hinter einem der riesigen Regal verschwand und das Brünette Mädchen. Er feuchtete den markierten Kleberand mit der Zunge an und drückte ihn auf die bereits gerollte Seite der Zigarette. Aus seiner anderen Hosentasche holte er den kleinen Kopfhörerüberzug, den er als Filter verwendete heraus, und steckte ihn in ein Ende der Zigarette. Er stopfte den “Filterâ€
[size=150:qo5f4nx4]He's back and he's mildly upset! >.<[/size]

adzdcool (vor 1 Monat):
Dont compare Hitler (who was a brave man) with Stupid Nasrallah...hamas and Hez.? will NEVER do what hitler did.

I give this comment a [Retarded?! O.o] out of [Lmao]
Genosse16
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 147
Registriert: Sa 21 Feb, 2009 10:23
Eigene Werke
 

Zurück zu Epik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php