"Reisezeit"

Beitragvon Dichotomy » Di 27 Jan, 2009 18:05


[mittig:2m1887b9]Reisezeit


Ich stell mir vor, wie wir hier am Bahnsteig
sitzen. Keine Blätter wehen
im Wind, diesmal schneit es auch nich.
„Scheiß Romantik“, denke ich.

Du bist ganz still. Dein leerer Blick ist
auf die kalten Schienen fixiert,
als könntest du sie so verschwinden lassen,
dabei sind sie doch viel zu schwer.

Es ist Reisezeit, das Leben wartet nicht
Es ist Zeit zu gehen, bevor noch mehr zerbricht.
Es ist Reisezeit.


Der Zug fährt gleich los, mir wird übel.
Ich bin noch nie besonders gern gereist,
man weiß ja nie genau wohin, was noch passiert,
ob man nicht doch etwas verliert.

Es ist Reisezeit, das Leben wartet nicht
Es ist Zeit zu gehen, bevor noch mehr zerbricht.
Es ist Reisezeit.


Der Zug setzt sich in Bewegung, ich schau
nochmal aus dem Fenster, aber du bist
schon weg. Ich kann nur noch meinen Schatten sehen,
es war kein leichter Sprung, um ohne ihn zu gehen.

Es ist Reisezeit, das Leben wartet nicht
Es ist Zeit zu gehen, bevor noch mehr zerbricht.
Es ist Reisezeit.
[/mittig:2m1887b9]
Dichotomy
Neu
Neu
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 27 Jan, 2009 18:00
Eigene Werke
 

Zurück zu Songtexte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php