Märchen, Science Fiction, Fantasy

Märchen-Miniaturen

Beitragvon Sjel » Di 20 Jan, 2009 23:35


Meine ersten Texte hier. Wünsche gute Unterhaltung.

Es war einmal eine Schneeflocke, wunderschön und einzigartig und zeit ihres Lebens träumte sie davon, die Sonne zu sehen. Und nachdem sie einst die Sonne sah, wurde sie zu einem Wassertropfen, gleich allen anderen Tropfen auf der Welt.

Es war einmal ein Schlüssel. Er war besessen davon, einst eine Tür zu öffnen, doch in jedem Schloss blieb er stecken. Dann fand er raus: er war ein Schraubendreher in den Händen eines erfolglosen Diebes.

Es war einmal ein Mann, der Flöhe sammelte und sie dressierte, alle im selben Moment zu springen. Er träumte davon, sie alle an die Sohlen seiner Schuhe zu kleben und in den Himmel zu springen. Doch sie waren so klein und es dauerte so lange sie zu kleben, dass er alt wurde und starb direkt nachdem er den letzten Floh geklebt hatte.
Arroganz musst du dir verdienen. Sag mir, was dich zu deiner berechtigt? - Dr. House
Sjel
Neu
Neu
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 20 Jan, 2009 22:06
Eigene Werke
 

Re: Märchen-Miniaturen

Beitragvon SixthSinth » Mo 13 Apr, 2009 13:04


Hey Sjel,
Nach dem ersten Abschnitt war mir danach dein Werk zu zerreißen, der zweite brachte mich zum Schmunzeln und der letzte verwirrte mich dann vollkommen.

Es war einmal eine Schneeflocke, wunderschön und einzigartig und zeit ihres Lebens träumte sie davon, die Sonne zu sehen. Und nachdem sie einst die Sonne sah, wurde sie zu einem Wassertropfen, gleich allen anderen Tropfen auf der Welt.


Dem Titel nach schreibst du in irgendeiner Weise über verdichtete, gekürzte Märchen. Daher erklärt sich auch der 0815-Märchen Beginn, der hier jedoch durchaus passend, wenn nicht sogar notwendig ist. Wie gesagt gefällt mir dieser Paragraph ansonsten nicht besonders gut, was evtl. auch daran liegt, dass ich meine, einen sehr ähnlichen Text bereits in den Tiefen des Internets gelesen habe.
Allerdings greifst du hier einen typischen Handlunsgverlauf auf. Person möchte Ziel erreichen, erreicht es und geht daran zu Grunde.

Es war einmal ein Schlüssel. Er war besessen davon, einst eine Tür zu öffnen, doch in jedem Schloss blieb er stecken. Dann fand er raus: er war ein Schraubendreher in den Händen eines erfolglosen Diebes.


Parallel zum ersten Absatz beginnst du deinen zweiten. Der Handlungsverlauf ist diesmal anders: Person möchte Ziel erreichen, findet jedoch herraus das dies unmöglich ist.
Die Situation in der du speziell dieses Motiv verarbeitet hast, find ich einfach urkomisch. Das mag jedoch auch an meinem seltsamen Humor liegen. Ein Schlüssel der eigentlich ein Schraubendreher ist. Das erinnert mich an das hässliche Entlein, auch wenn bei dir das Happy-End fehlt.

Es war einmal ein Mann, der Flöhe sammelte und sie dressierte, alle im selben Moment zu springen. Er träumte davon, sie alle an die Sohlen seiner Schuhe zu kleben und in den Himmel zu springen. Doch sie waren so klein und es dauerte so lange sie zu kleben, dass er alt wurde und starb direkt nachdem er den letzten Floh geklebt hatte.


Auch hier behandelst du wieder das Hinarbeiten auf ein spezielles, in diesem Fall sehr seltsames, Ziel. Handlungsverlauf: Person möchte Ziel erreich, stirbt jedoch kurz davor.

Dass ich weder beim ersten, noch beim dritten Szenario Parallelen zu Märchen ziehen kann, liegt wahrscheinlich an meinen mangelnden Kenntnissen auf diesem Bereich. Allerdings finde ich sprachlich hast du die Szenarien kurz und prägnant beschrieben. Der letzte Satz wirkt jedoch etwas holprig.
[...] dass er alt wurde und starb direkt nachdem er den letzten Floh geklebt hatte.

Ich würde wegen des Verständnisses ein Komma nach "starb" hinzufügen.

Insgesammt fällt mir noch auf, dass deine "Märchen-Miniaturen" durchweg kein gutes Ende haben. Dies widerspricht jedoch grundsätzlich den mir bekannten Märchen.


An dem Hin und Her meiner Kritik fällt dir vllt. auf, dass ich wirklich nicht weiß, was ich von deinem Werk halten soll. Ich habe zwar keine starken Kritikpunkte, aber eine wirkliche Aussage erreicht mich auch nicht.

lg
SixthSinth
SixthSinth
Neu
Neu
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 13 Apr, 2009 12:27
Eigene Werke
 

Zurück zu Phantastische Welten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php