Humoristische Geschichten, Satiren

Geliebtes!

Beitragvon Martho » Sa 27 Apr, 2013 11:32


Ein Schimmer, der in deinem sanften Antlitz lag,
ließ mein Herz sich freudig erheben und sinken.
Deine Reinheit erhellte meinen trüben Tag;
Geliebtes, könnt' ich nur in dir ertrinken!

Jedoch, eines nachtgrauen Lebens Bitterkeit
schienest du in deinem reinen Herz zu tragen,
als fürchte deine Seele, aus der Dunkelheit,
sich an das befreiende Licht zu wagen.

Der gläserne Kerker war dir schrecklich vertraut,
doch ich befreite dich von den schweren Siegeln,
nun endlich darf mein Auge sich in dir spiegeln!

Geliebtes! Nicht ohne Grund heißt man dich gebraut,
denn eine schaumgekrönte Braut bist du bei mir.
Fühle dich wohl in meinem Bauch, geliebtes Bier.
Was als störendes Sandkorn beginnt, maustert sich oft zur Perle.
(Warum huschende Muscheln nuschelnd tuscheln - Jim Panse, Jubeltrubel Ferlak)
Martho
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 29 Okt, 2011 01:45
Wohnort: Im Schwabenland
Eigene Werke
 

Re: Geliebtes!

Beitragvon struktur-los » So 28 Apr, 2013 12:23


Hallo Martho,

schön mal wieder etwas von dir zu lesen.

Ich hätte mal zuvor auf die Rubrik schauen sollen, unter der du dieses Gedicht gepostet hast - doch als ahnte ich es, münden diese Zeilen nicht auf den Lippen und in den Augen einer Frau, sondern schlicht in einem Glas Bier.

Prost! :flasche:

Mir gefällt dein Gedicht – irgendwie wirkt‘ s erfrischend, auch wenn ich momentan gerade bei einer Tasse Kaffee sitze – auch lecker.

Liebe Grüße
strukti
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 574
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: Geliebtes!

Beitragvon kokoschanell » So 28 Apr, 2013 15:10


hi martho,

es fängt stark an, ernsthaft, auch die optusche form des sonettes.
das humorige ende erwartet man nicht bei dem schonen niveau des anfanges.
das ist aber vielleicht geschmacksache.
was aber noch zu feilen wäre, wäre die metrik.
ansonsten geschmunzelt von koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 15:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: Geliebtes!

Beitragvon Martho » Mo 27 Mai, 2013 18:22


Vergebung!

Ich habs im Krankenhaus geschrieben, um mich abzulenken. :wall: Am Ende fehlte mir wohl die Geduld - außerdem muss ich mich bewegen können, um nachzudenken.
Nach so langer Abwesenheit wollte ich mich einfach mal melden, bevor ich wieder zurück musste. Gerade 2 Stunden war ich dieses Jahr (seit 23.12.2012) zu Hause und hab das schnell gepostet oder wie das auch immer heißen mag. Bin völlig Computerentwöhnt.

Vielleicht überarbeite ich es noch mal.

Dennoch Danke für die freundlichen Worte. Das baut auf. :)

LG, Martho
Was als störendes Sandkorn beginnt, maustert sich oft zur Perle.
(Warum huschende Muscheln nuschelnd tuscheln - Jim Panse, Jubeltrubel Ferlak)
Martho
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 29 Okt, 2011 01:45
Wohnort: Im Schwabenland
Eigene Werke
 

Re: Geliebtes!

Beitragvon struktur-los » Di 28 Mai, 2013 23:19


Hallo Martho,

vielen Dank für deine Rückmeldung.

Ich wünsche dir alles Gute & viel Kraft bei all den Dingen, die du anpacken und/oder bewältigen möchtest - und - dass du deinen Humor nie verlierst! :)

Liebe Grüße
strukti
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 574
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 16:48
Eigene Werke
 

Re: Geliebtes!

Beitragvon IlseAichinger » So 26 Nov, 2017 20:48


Der Gedichtakt ist ein Denkmal für einen Verstorbenen. Es ist ein Akt der Spiritualität. Ein Mahnmal sagt der Welt, dass, während unser geliebter Mensch weg ist, sein Geist weiterlebt. ... Ein Denkmal ist ein Weg, sich für immer an einen geliebten Menschen zu erinnern.
IlseAichinger
Neu
Neu
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 25 Nov, 2017 16:38
Eigene Werke
 

Zurück zu Spaßvogelfraktion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron