Seite 1 von 1

Walter Rheiner 1895-1925

BeitragVerfasst: Sa 18 Feb, 2012 18:18
von rivus
..............................Expressionismus

Zerhau das Wort, die Form, den Ton. Begriff!
Ob allen Trümmern wogend, Ätherschiff.

Stürz nieder in die Schlucht! Zerbrich den Bau.
Schlepp Brocken an, krystallisch und genau.

Zerspreng den Unsinn! Hau den Knoten durch!
Aus Fetzen bilde trunken Menschen-Burg!

Bedenke nicht das Was und nicht das Wie.
Der Kosmos weiß nicht seine Harmonie.

O Menschgewimmel, Fetzen Fleisch und Blut,
Schutt-Stadt und Pflanzgerüst und Lava-Glut!

O Tier-Maschine! Seele breiter Fluß!
Aus Blitzen alle Nahrung kommen muß.

Pan-Teufel-Gott und Dämon-Engel-Tod.
In tieferen Fernen rauschest du, Idiot!

Aus Erde, Wasser, Luft und Feuer spie
dich Menschen übermenschlich Symphonie

Ja-:Flamme, Geist und Mord und ewiges Licht,
entsteht dein Bild, dein Lied, dein Bau - Gedicht!

Re: Walter Rheiner 1895-1925

BeitragVerfasst: Sa 18 Feb, 2012 19:40
von Drehrassel
zerhau das wort, die form... jajajaja... und dann schreibt er das ding sooo brav im paargereimten fünfhebigen jambus, dass ich beim ersten lesen bereits vermute, dass es in zeile 9 bestimmt "menschgewimmel" und nicht "menschengewimmel" heißen muss. denn... sonst wär' ja der schöne jambische pentameter futsch, ne? - und? online-suche ergab: genau so ises!

Re: Walter Rheiner 1895-1925

BeitragVerfasst: Sa 18 Feb, 2012 20:29
von rivus
hey dreh, hey rassel, so lockt man dich wieder in den liforing xd! freu. und vielen vielen dank, war natürlich ein tippfehler meinerseits xD!

Re: Walter Rheiner 1895-1925

BeitragVerfasst: Mo 01 Jul, 2013 15:24
von kcnpxcp
Großartiger Dichter der gute Rheiner. Habe mich mal eingehend mit ihm beschäftigt. Im Archiv der Künste in Berlin kann man Briefe und dergleichen im Original anschauen. Ein trauriges Schicksal um diese Person. Er ist ja irgendwie kaum beachtet worden, obwohl er unbedingt in den Kanon expressionistischer Dichter gehört. Wenn der Post gestattet ist, habe ich hier eine Kurzbiographie über Walter Rheiner.
Am beeindruckendsten fand ich definitiv Kokain. Seine Gedichte werden leider nicht mehr verlegt.

Re: Walter Rheiner 1895-1925

BeitragVerfasst: Mo 01 Jul, 2013 21:07
von rivus
hi kcnpxcp,

oh ja, ich finde kokain, auch einer seiner stärksten geschichten. hier in diesem buch findest du auch noch andre interessante expressionisten. ich verschlang die texte einst. http://www.abebooks.de/Schrei-Welt-Expressionismus-Dresden-zeitgen%C3%B6ssischen-Illustrationen/6948899367/bd

vg

rivus

Re: Walter Rheiner 1895-1925

BeitragVerfasst: Mo 01 Jul, 2013 21:59
von rivus
Nietzsche

Entzündet von den Bergen. Über die Erde
hingewölbt. Musik. Strahlender Morgen Röte.
Apokalyptische Fahrt. Brausend erfüllte Einöde.

Inseln schwärmende in der Brust. Akkord,
baun sich auf die Wälder über der Stirn.
Es leuchtet von innen her, diamantener Firn.
Zeit flichst du um dich! Verzauberst den Ort!

Apostolisches Sein! Magier! Frenetischer Klang.
Goldenes Blut in alpine Nächte verströmt.
Du versinkst in den Sphären, tieferer Schlafgesang.

Feuer zerstört dein Herz. Gekreuzigt über die Welt
du lachst ein letztes Mal! Dunkel stöhnt
ein Schrei. - Du: rasender Tänzer im Sternenfeld!

Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php