Gemeinschaftsprojekt Das krasseste Buch aller zeiten.

Beitragvon El Machiko » Di 16 Okt, 2012 19:35


Nach dem ich sowas schon in verschiedenen Foren angesprochen hatte und es immer in der planung, wohin den das ganze gehen soll, scheiterte habe ich mich nun entschlossen das Problem selbst in die Hand zu nehmen.



Das Projekt Läuft wie folgt:



-Ich suche Kurgeschichten, oder auch ggf. Lyrisches prosa ( muss alerdings ausgezeichnet sein). Und dazu ein text darüber was einen zum schreiben des textes bewegt hat, Woran man dachte, und auch welches ziel der text haben soll auch stilistische wie schreibtechnische hinweise darüber was wo warum benutzt wurde.

Man kann auch nur auf die Motivation des textes eingehen. Hauptsache man schreibt auch diesen text spannend, vieleicht auch etwas zu dem Autor als person ansich. ne scheiß drauf jeder autor schreibt über sich ne extra seite, die hinter den gesammelten geschichten steht.

Mindestens Eine Dina 4 seite pro text.

Natürlich steht der name des Autors auch unter den jeweiligen texten.



-Ziel ist es ein Buch mit verschiedenen Autoren zu haben in dem verschiedene schreibstile kommbiniert mit brillianten und fesselnden geschichten festgehalten sind, und wo der leser einen einblick in die geistige Welt verschiedener autoren bekommt. Die nächste pflichtlektüre werdender autoren. Selbst meine ehemalige deutschlehrerin würde mit mir schlafen um dieses buch als unterichtsgegenstand verwenden zu dürfen. ( kleiner scherz am rande)



-Ich selbst schreibe auch. Mitmachen kann wer will.



-Soblad wir oder im notfall auch ich alleine 100 Kurzgeschichten, "oder vielmehr werke" zusammenhaben is das ding fertich. Es sei den da ist einer mit so einem enormen schreibdruck da, dann will ich ihn nicht bremsen.



-Die genres sind: Horror, Crimestorys, Sciens-fiction, Sozialkritisches, typisch menschliche problem und von mir aus auch liebe. Aber letzteres beides darf nicht schwuhl sein und alles muss spannend erzählt sein. Was schwuhl ist und was nicht bestimme ich selbst. je brillianter der text desto weniger schwul wird er mir vorkommen. Allerdings meine ich mit Brilliant etwas sehr Logisch cleveres, eine spannde perspektive aber in ersterlinie mainstream orientiertes. Aber mit Nieveu.

Ich will keinen asie dünnschiss aber kein Hochgestochenes Philosophie geschwafel. Dabei geht es nicht darum die romantok des seins zu enthüllen sondern in ersterlinie darum spannung und erstaunen beim leser hervorzurufen. Wenn er dabei innerlich bewegt wird um so besser.



-Alles wird in korregter RS und interpunktion an mich per PN abgegeben.

Keine sorge ich kümmere mich schon um die meinige Orthografie.



-ich werde auch in anderen Foren nachfragen weil ich kein forum bevorzuge und es mir lediglich um das projekt geht.



- Die texte werde nur ich persönlich alle lesen bevor das buch angemeldet ist oder wie man das nennt. Aber ich werde eine rückmeldung geben welche themen schon behandelt wurden. und in welchen stiel. Und das mach ich damit das ich z.b. die texte mit den Textmotivationen abgebe aber den wirklichen text einbehalte.

Warum?

Naja ich hab kein bock dem 70ten teilnehmer alle texte zu schicken und er vertickt das buch dan heimlich unter nem anderen Titel.



Wenn die scheiße komplett ist, werde ich das drucken lassen und verticken.

natürlich wird jeder autor bezahlt. Bei Hundert Texten wird die prozentuale verteilung nicht schwer sein. Natürlich wird nach den eventuellen kosten verteilt.



Wer Bock hat kann auch in das buch investieren und mir geld dazu überweisen, is aber kein muss. Das ding ist das ich die texte brauche.



wenn es sein muss, druck ich ein einzelnes buch, gehe ich persönlich in den buchhandel und stell es da rein und wenn es verkauft wurde drucke ich zwei und renne wieder dahin.



natürlich hat das alles auch einen kleinen nachteil. Ihr müst mir vertrauen. Das heißt a: sofern ihr mir geld zur unterstützung schicken wollt was ihr nicht müst und B: was die auszahlungen angeht.

Der grund warum es so ist is das es mein projekt ist und man sich ja nie einig werden konnte wie sowas läuft.



Tja und somit hat auch keiner irgendwelche rechte mir n arschtritt zu gebe wenn was nicht läuft oder nicht schnellgenug.

Für sehr angageirte mitarbeiter, gibt es dann ggf. mehr rechte.



So das ganze ist eine spontane kopflose idee aus einer emotion heraus. mal gucken was über nacht möglich ist.



Darüber wie man das buch physisch herstellt und vertickt werde ich mich noch sachkundig machen.



Schreibt mich einfach an.

Ihr könnt natürlich auch hier ein wenig diskutieren.



Und los!


Edit: muss noch erwähnen das ich versuchen werde das buch an einen verlag zu bringen bevor ich zum selbstverlegen greiffe.
Zuletzt geändert von El Machiko am Di 16 Okt, 2012 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Diese Werbung können sie in einer Sekunde wegklicken:

Apollinaris

Damit das klar ist!
El Machiko
Bundespresident
Etabliert
 
Beiträge: 152
Registriert: Mo 26 Sep, 2011 23:03
Eigene Werke
 

Re: Gemeinschaftsprojekt Das krasseste Buch aller zeiten.

Beitragvon rivus » Di 16 Okt, 2012 22:52


also chiko,
ich bin nicht im boot. zum einen, weil du allein bestimmen willst, was hineinkommen soll und was nicht. bei einem gemeinschaftsprojekt sollten aber meiner meinung nach ein team die texte beurteilen,abwägen, auswählen. ich weiß ja, du hast schon mehrmals in dieser richtung luftschlösser gebaut und erklärst dieses projekt deswegen zu deinem eigenen


sorry, hab hier nochmal etwas korrigiert, weil ich scheiße moniert hatte,, und zum zweiten habe ich momentan ehrlicherweise auch keine lust, keine zeit an so einem projekt mitzumachen, zumal wir aus meiner sicht noch nicht die qualität & auch quantität von texten haben, die wir benötigen würden, um mit einer veröffentlichung erfolg zu haben.


sorry & fg rivus
Zuletzt geändert von rivus am Mi 17 Okt, 2012 00:22, insgesamt 7-mal geändert.
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Gemeinschaftsprojekt Das krasseste Buch aller zeiten.

Beitragvon kokoschanell » Di 16 Okt, 2012 23:25


:lach: was ist denn eine liebesgeschichte, die nicht schwuHl sein darf. so eine schwuHle würde ich gerne mal lesen...GGG von koko
Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

G.B. Shaw
kokoschanell
Etabliert
Etabliert
 
Beiträge: 463
Registriert: Sa 13 Okt, 2012 14:10
Wohnort: köln
Eigene Werke
 

Re: Gemeinschaftsprojekt Das krasseste Buch aller zeiten.

Beitragvon rivus » Mi 17 Okt, 2012 06:14


hi chiko,
die werbeüberschrift für dieses buch ist aber cool ...
Benutzeravatar
rivus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2897
{ IMAGES }: 0
Registriert: Sa 27 Sep, 2008 09:19
Wohnort: Cottbus-Branitz
Eigene Werke
 

Re: Gemeinschaftsprojekt Das krasseste Buch aller zeiten.

Beitragvon El Machiko » Mi 17 Okt, 2012 14:23


Ich will halt aus dem erklären worum es geht keine doktorarbeit draus machen.

Ich dfiferenziere das von den eigentlichen texten im buch.
ich mag mich selbst halt lieber lockerer mitteilen.

Ich glaube wer ahnung hat weis schon was ich meine.

Schade das du nicht debei sein möchtest. Denn du hast auf jedenfall ahnung.

Ach weißt du, Qualität lässt sich zwar mit vielen mitteln messen, ist aber auch relativ.
Ich verstehe darunter einen spannenden text von jemanden der einfach was ausgereiftes presentiert.

Quantität ist kein problem. Das ganze hat zeit und ist vertich wenn es vertich ist.

ch bin nicht im boot. zum einen, weil du allein bestimmen willst, was hineinkommen soll und was nicht


Tja wie heist es so schön viele köche verderben den brei. Jeder hat ne andere vorstellung von einem Buch und somit muss es irgendeiner vorstellungung folgen. Ich bin nur halt soweit geschäftsman das ich am ende auch ein verkaufbares produkt in der hand haben will. Ich dneke ich hab schon sehr viel spielraum gelassen um doch ncoh recht viele köche unter einne Hut bringen zu können.

Tja wen du doch noch lust hast können wir uns ja vielicht näher dazu einigen nach welchen kreterien die texte ausgewählt werden, aber ich möchte nicht alzusewhr von dem genannten abweichen, das steht schon so weit. Aber wenn du wenn es expliziter wirst mitr mir auf einem ähnlichen nenner bist, kannst du mir ja gerne bei der auswahl helfen.

Vielen dank rivus.

@ koko

Was ein nicht schwuler liebstext ist hab ich breits erklärt. Guck nochmal genau hin.
Diese Werbung können sie in einer Sekunde wegklicken:

Apollinaris

Damit das klar ist!
El Machiko
Bundespresident
Etabliert
 
Beiträge: 152
Registriert: Mo 26 Sep, 2011 23:03
Eigene Werke
 

Re: Gemeinschaftsprojekt Das krasseste Buch aller zeiten.

Beitragvon struktur-los » Mi 17 Okt, 2012 15:59


Hi El und @ all,

vielleicht sollten wir erstmal an einem kleineren Projekt arbeiten und sehen, wie wir gemeinsam so harmonieren.?. Wir könnten mit einer gemeinsamen Geschichte oder einem erzählenden Gedicht beginnen, wo ein jeder, wenn, wann und wie er mag, einen bzw. mehrere Beiträge zu deren Fortsetzung leistet. Auch das kann spannend sein, Spaß machen und uns qualitativ weiter bringen.

Liebe Grüße
strukti
Benutzeravatar
struktur-los
rang-los
Administrator
 
Beiträge: 580
Registriert: Sa 31 Jul, 2010 15:48
Eigene Werke
 

Re: Gemeinschaftsprojekt Das krasseste Buch aller zeiten.

Beitragvon El Machiko » Mi 17 Okt, 2012 16:39


@ Strukturlos

Nun ich denke das das was ich vorhabe schon ein kleines Projekt ist.
Im prinziep bracht ,am ja bei dem was ich meinte ja noch nciht mal so gut zu Harmonieren.
Weil ich bin der meinung das es genau an dem Harmonie punkt meistens scheitert.
Das ding ist das wenn wir hier was gemeinsames machen und das ende offen ist, es vieleicht nie ein ende gibt. Das leute sich vieleicht gut einbringen und dann ne zeitlang voll gut mit dabei sind ud vom einen auf den anderen tag verschwinden. Dann war die ganze geleistete arbeit des teams, welches vorherstadt fand umsonst.
Das ding bei dem Buchprojekt ist ja wer dabei sein will der sollte sich beeilen. es kann vieleicht ein halbes jahr dauern wenn ich am WE alleine ohne jemadn anderes alle 100 texte erstelle es kann aber auch sein das von jetzt auf gleich 9 leute mit einsprngen die in einer woche 9 texte abgeben. die evtl. alte KG´s abgeben die gut sind aber noch nicht verwendet wurden.
Qualitativ steigern kann man sich immer. Aber man kann dabei auch versuchen es an den man zu bringen und sich einen namen zu machen.
Diese Werbung können sie in einer Sekunde wegklicken:

Apollinaris

Damit das klar ist!
El Machiko
Bundespresident
Etabliert
 
Beiträge: 152
Registriert: Mo 26 Sep, 2011 23:03
Eigene Werke
 

Zurück zu Ankündigungen - Wettbewerbe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php