Fremdsprachige Gedichte

left:

Beitragvon Suyari » So 04 Jul, 2010 22:47


left:

a puzzle piece without its partner,
w-questions and
no emotions-off-button


you're drowning.

.

vorherige Version:

a puzzle piece without its partner,
w-questions and
no emotions-off-button

you cry and
I know
I won't defeat the silence
or the ocean of your tears–

you're drowning.
Zuletzt geändert von Suyari am Do 19 Jan, 2012 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Suyari
Neu
Neu
 
Beiträge: 35
Registriert: Fr 12 Dez, 2008 10:43
Eigene Werke
 

Re: left:

Beitragvon Struppigel » Mo 05 Jul, 2010 07:04


Hallo Suyari,

wenn ich mir das ins Deutsche übersetze, wirken die Metaphern auf mich sehr ausgeslutscht: Ein Ozean voller Tränen und das lyrische Du ertrinkt darin.

Das Puzzlestück – warum sollte es nur einen Partner haben? Selbst ein Eckstück hat genau zwei.

"cry" und "silence" ist nichts, was für mich zusammenpasst (ja, das kann man anders sehen, aber ich verbinde Weinen per default mit Schluchz-Geräuschen). Die Stille ist hier vielleicht eher der fehlende Input des Partners (des lyrischen Ichs). Ich gehe davon aus, dass das Ich das Du verlassen hat. Das Ich muss das Du ignorieren, um Abstand zu halten und den Standpunkt deutlich zu machen. Ich denke, hier gibt es andere Möglichkeiten als "silence", um den nicht vorhandenen Input zu verdeutlichen – ohne sich mit den Eigen-Geräuschen des Dus zu beißen.

Beim Sprechen klingt es gut. Da gibt es für mich keine unangenehmen Stolperstellen.

Ist die Frage, welche Ansprüche Du an den Text hattest. Vielleicht siehst Du es eher als Übung und ich habe dagegen zu viel Anspruch hineingesetzt. Ich könnte aber selbst nicht gut in Englisch dichten (davon mal abgesehen, dass ich gar nicht mehr dichte).

Achja, Thema Gedankenstriche. Die haben im Englischen – anders als im Deutschen – keine Leerzeichen davor oder dahinter. Man schreibt sie–so.

Grüße
Struppi
Benutzeravatar
Struppigel
Admin a.D.
Admin a.D.
 
Beiträge: 824
{ IMAGES }: 5
Registriert: Fr 01 Okt, 2010 07:11
Eigene Werke
 

Re: left:

Beitragvon Drehrassel » Mo 05 Jul, 2010 08:24


hey,

sehe ich ganz genauso wie struppigel. die bildebenen, die hier bemüht werden sind allesamt äußerst überstrapaziert, vor allem in einer solchen dialogischen ich-du-lyrik. dieses "you cry and i know / i won' t defeat the silence" soll wohl auch bewusst dieses altbekannte "stummer schrei"-oxymoron variieren. hätte suyari ein geräuschneutrales verb gesucht, hätte sie wohl schnell fündig werden und "you weep" schreiben können. / leider wurde in diesem text nicht einmal versucht, was nahe gelegen hätte, wenigstens auf syntaktischer ebene ein paar mehrdeutigkeiten einzubauen (bzw. mit dem zeilensprung zu operieren), wie etwa:"you cry and i / know..." oder dergleichen. / "w-questions"... hm... double-u, double-you... okay... auch nichts berauschendes, wenigstens aber ein wortspiel, die englischen fragewörter, welche mit einem "w" beginnen und das doppelte du...

hm, ich glaube, so viel mehr kann man zu dem text nicht sagen...

dreh.
dreimal selig, wer einen namen einführt ins lied!
- ossip mandelstam
Benutzeravatar
Drehrassel
Stammuser
Stammuser
 
Beiträge: 791
Registriert: Mi 17 Sep, 2008 12:27
Eigene Werke
 

Re: left:

Beitragvon Anna Lyse » Fr 09 Jul, 2010 21:26


hi suyari,

also um ehrlich zu sein finde ich die erste strophe gar nicht mal übel. zwar gefällt mir der titel mit dem doppelpunkt, quasi als einstieg in das ganze gar nicht aber es geht.
nicht so gut, wirklich eigentlich gar nicht gut, finde ich wiederum alles nach der ersten strophe. für mich könntest du auch einfach schreiben:

"left:

a puzzle piece without its partner,
w-questions and
no emotions-off-button

you are drowning. "

es wäre alles ein bisschen unklar, doch die kürze und die unklarheit würde alles etwas anheben. ein bisschen mysteriöser gestalten und mir, als leser, nicht alles direkt vorgeben. fast schon hätte ich schwören können es würden wörter wie tears, cry in diesem stück vorkommen. der trick ist, diese worte in kombination mit anderen so geschickt einzusetzen dass man sie nicht als langweilig und schon zu öft gehört, gelesen etc. empfindet.

mehr fällt mir jetzt nicht ein.

gruß,
isa
.
Benutzeravatar
Anna Lyse
Moderator a.D.
Moderator a.D.
 
Beiträge: 638
Registriert: So 08 Nov, 2009 20:13
Eigene Werke
 

Aw: left:

Beitragvon Suyari » Sa 23 Okt, 2010 21:11


entschuldigt bitte die sehr späte antwort.

@ Struppi: ja hast recht, die metapher ist schon ziemlich ausgelutscht... die puzzle-idee habe ich noch nicht so oft gelesen, aber unlogisch ist es schon irgendwo weil ein puzzleteil in der tat mehrere "partner" hat.

mich stören jetzt beim lesen die beiden "I"'s in der 2. strophe weil sie so dicht aufeinander folgen.

danke für's berichtigen des gedankenstriches. haben wir mal wieder was gelernt ;)

ach ja, deine deutung ist natürlich zulässig, man kann den text so lesen. ich hatte beim schreiben eine etwas andere situation im kopf: ein/e freund/in das lyrische ich) die einem/r freund/in gerade in seinem/ihrem kummer über eine vergangene beziehung beisteht, aber keine worte findet und ziemlich hilflos mitansehen muss, wie sein/ihre freun/in (das lyr. du) daran kaputtgeht/verzweifelt.

@ dreh: mhm weep ist für mich intensiver als cry, schon eher schluchzen... also sehr intensives weinen, was dann ja noch "lauter" wäre.
mehrdeutigkeiten durch zeilenumbrüche bin ich nicht abgeneigt, aber ich finde fast, dass es mittlerweile in zu vielen gedichten gebracht wird obwohl es gar nicht unbedingt passt. wenn man die zeilenbrüche "kompizierter" setzt, bedeutet das eine einschränkung des leseflusses, zumindest beim ersten lesen, weil man sich den übergang erstmal zusammenbasteln muss, um dem inhaltlichen verlauf folgen zu können... das gedicht wirkt dadurch oft zerhackter und ist nicht so geschmeidig.
aber durch deinen vorschlag bin ich auf einen besseren zeilenumbruch gekommen.

@ Isa: ich liebe den titel-mit-doppelpunkt-einstieg ;)
die zweite strophe ganz wegzulassen ist vllt gar keine so schlechte idee. dann hätte sich das problem der altbekannten metapher erledigt...
werde es als alternativversion einstellen.

merci beaucoup an euch alle für's kritisieren! :)

lg,
Suyari

edit: wenn ich es jetzt so lese, gefällt mir das cry und ocean of tears gar nicht mehr.
werde Isa's vorschlag umsetzen. danke dafür! :)
Suyari
Neu
Neu
 
Beiträge: 35
Registriert: Fr 12 Dez, 2008 10:43
Eigene Werke
 

Zurück zu Lyrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php